• Öffnungszeiten Museum

    Dienstag bis Sonntag 10.00 bis 18.00 Uhr
    Der Eintritt ist kostenlos.
  • Addresse

    Bülowstraße 7, 10783 Berlin, Germany
  • Kontakt

    office@urban-nation.com

From Vision to Reality

Die Vision einer weltweiten Urban-Art-Community, eines Netzwerks ohne Grenzen, ist am 16. September Realität geworden: URBAN NATION MUSEUM FOR URBAN CONTEMPORARY ART hat seine Türen geöffnet. Die künstlerische Direktion liegt in den Händen von Yasha Young, kaufmännischer Direktor ist Dr. Christopher Vorwerk. Hinter URBAN NATION steht die Stiftung Berliner Leben, gegründet von der Gewobag.

Bereits seit 2013 verwandelt URBAN NATION Berliner Fasaden in eine riesige Outdoor-Galerie und verbindet Menschen über Kunst im Außenraum und integrierende Nachbarschaftsprojekte mit ihrer Stadt.

Das Museum

URBAN NATION MUSEUM OF URBAN CONTEMPORARY ART ist in einem umgebauten Schöneberger Gründerzeitgebäude in der Bülowstraße 7. Das bereits bestehende Gebäude wurde nach innovativen Plänen des Architekturbüros GRAFT zum Museum umgestaltet. Im Gegensatz zu einem konventionellen Museum werden Architektur und Oberflächen des Gebäudes zum Bildträger, das Haus selbst zum Kunstwerk. Die mobilen Fassadenelemente werden erhalten und neben der klassischen Bildersammlung bewahrt. Das Museumsinnere, ebenfalls gestaltet von GRAFT Architekten, bietet ungewöhnliche Erfahrungen: URBAN NATION verlegt die Straße buchstäblich ins Gebäude. Eine Trasse, ein Galeriesteg, die sich durch das zweigeschossige Innere zieht, ermöglicht es, die ausgestellten Arbeiten sowohl aus der Distanz als auch aus der Nähe zu betrachten.

Connect.

URBAN NATION verbindet. Die Bewohner Berlins miteinander, Kunstschaffende mit Kunstinteressierten. Auch über Grenzen hinweg. Urbaner Raum in aller Welt wird zum inspirierenden und integrierenden Spielfeld erklärt. Hier kommen Künstler, Kreative und die Öffentlichkeit zusammen.

Create.

URBAN NATION gestaltet. Das Herz sind die Künstler, die hier anders denken, Neues erschaffen, ausstellen, Netzwerke spinnen, kreativen Austausch finden. Sie sind Inspiration und Wissensquelle. Jedes Werk und jeder Workshop trägt die Botschaft in die Kieze und Städte. Neue urbane Kunst im Spannungsfeld – präsentiert und diskutiert in hochkarätigen Museumsschauen und auf Fassaden im öffentlichen Raum.

Care.

URBAN NATION verbindet. Die Bewohner Berlins miteinander, Kunstschaffende mit Kunstinteressierten. Auch über Grenzen hinweg. Urbaner Raum in aller Welt wird zum inspirierenden und integrierenden Spielfeld erklärt. Hier kommen Künstler, Kreative und die Öffentlichkeit zusammen.

Planen Sie Ihren Besuch

Wann eröffnet das Museum?

Am Wochenende des 16. und 17. Septembers gibt es ein Eröffnungsfest. Dazu gehört auch die Artmeile auf der Bülowstraße – ein mit Unterstützung der Gewobag ausgestaltetes Nachbarschaftsfest. Am Samstag, den 16., öffnet das Museum um 19 Uhr seine Türen für die Öffentlichkeit.

Was wird im Museum zu sehen sein?

Das Museum wird wechselnde Ausstellungen mit spannenden Werken zeigen – von weltbekannten Künstlern genauso wie von noch unbekannten Newcomern. Daneben wird das Museum die Martha Cooper Library beherbergen: Die Fotojournalistin hielt die Entstehung und Entwicklung der urbanen Kunst fest und gilt als Koryphäe auf diesem Gebiet. Sie bringt ihre wertvolle Sammlung in das Archiv ein, das Interessierten zu Forschungszwecken zur Verfügung steht.

Anfahrt

Mit dem Zug

URBAN NATION MUSEUM FOR URBAN CONTEMPORARY ART liegt nur wenige Gehminuten von der U-Bahn-Haltestelle Nollendorfplatz entfernt. Die U-Bahn-Linien U1, U2, U3 und U4 fahren diese Station an.

Mit dem Bus

Das Museum ist auch mit dem Bus gut erreichbar. Die Buslinien 106, 187 und M19 fahren die Haltestelle Nollendorfplatz an. Von dort ist das Museum nur wenige Gehminuten entfernt.

Mit dem Auto

Das Museum ist auf Grund seiner zentralen Lage verkehrsgünstig für den öffentlichen Verkehr gelegen. Die Anreise mit Bus und Bahn wird empfohlen. Das Museum hat keine eigenen Garagen- oder Parkplätze.

Praktische Informationen

Praktische Informationen

Die wichtigsten Fragen zum URBAN NATION MUSEUM FOR URBAN CONTEMPORARY ART werden hier beantwortet.

Sind Tiere im Museum erlaubt?

Hunde und andere Haustiere sind URBAN NATION MUSEUM OF URBAN CONTEMPORARY ART nicht gestattet.

Kann ich mein Gepäck wegschließen?

Es gibt im Museum keine Schließfächer oder andere Aufbewahrungsmöglichkeiten für Taschen, Mäntel oder ähnliches.

Kameras

Schnappschüsse sind gern gesehen: Foto- und Filmaufnahmen für private Zwecke sind im Museum erlaubt.

Barrierefreier Zugang

Vom schwellenlosen Eingang bis zum Aufzug zur Highline: Das Museum ist barrierefrei zugänglich.

Essen und Trinken

Getränke und Speisen sind im Museumsgebäude nicht erlaubt.