NEW ONE WALL BY CRISTIAN BLANXER

Der spanische Künstler Cristian Blanxer bereicherte Berlins Stadtbild mit einer neuen ONE WALL – einem großen Wandbild mit ebenso gewaltigem Inhalt. Für URBAN NATION MUSEUM FOR URBAN CONTEMPORARY ART wirft er in seinem neuesten Werk einen gesellschaftskritischen Blick auf das Jetzt und in die Zukunft.

Über 10 Tage arbeitete Cristian Blanxer im Foxweg 1 in Berlin-Tegel an seinem neuesten Mural. Viele Stunden verbrachte er bei brütender Hitze mit Sonnenschirm auf einem Kran, um ein Wandbild zu kreieren, das auf dem ersten Blick unschuldig und verspielt erscheint. Lässt man den Blick jedoch länger walten, entdeckt man in der kindlichen Silhouette, eine ganz andere Perspektive. Im städtischen Grau, erdrückt von Manien, Riesen, Witze und Partyartikel, wie es die großen spanischen Worte beschreiben, scheint eine junge Frau einen Weg zu finden. Einen Ausweg aus der grauen Tristesse, den es durchaus gibt, wenn sie nur nach oben, in den blauen Himmel schauen würde. Vielleicht würde sie dann wieder einen neuen, leichteren und munteren Weg finden.

Es stecken sehr viele Aspekte in dieser ONE WALL von Cristian Blanxer, die seine BetrachterInnen zum Nachdenken anregen. Der Künstler selbst bleibt auch hier seinem Stil treu: spontane Pinselstriche, intensive Farben, surrealistische Situationen mit einer enormen Ausdrucksstärke.

Zu sehen ist die neue ONE WALL von Cristian Blanxer im Foxweg 1, Berlin-Tegel.

ONE WALL by Cristian Blanxer

Fotos von Nika Kramer

Beteiligte Künstler