Emily Eldridge

Emily Eldridge lebte mehr als 10 Jahre in Hongkong, stammt aber ursprünglich aus den Vereinigten Staaten. Jetzt arbeitet und arbeitet sie als Vollzeitkünstlerin in Berlin. Ihr kreatives Schaffen umfasst eine Vielzahl von Medien – von Wandmalereien über Straßenkunst, redaktionelle Illustration, Grafikdesign und mehr. Inspiriert von Mode, Popkultur und dem täglichen Leben, strebt Emily danach, auffällige und visuell mutige Bilder mit einem Element von Humor und Witz zu schaffen.

ZASD

Thomas Bratzke aka ZASD (*1977) hat als Berliner Akteur des Writing und Metagraffiti seit Ende der 90er Jahre Writing in seine Bestandteile zerlegt und von dort aus seine künstlerische Arbeit entwickelt. Seine seit Anfang der 2000er Jahre autonom in die Stadt eingefügten, plastischen „3D Tags“ sowie das Projekt „City of Names“, welches er initierte und mit seinem damaligen Partner AKIM zusammen dem Berliner Kollektiv “jazzstylecorner” in Göteborg und Berlin realisierte, inspirierten die darauf folgende Berliner Generation des Writings.

Keez Duyves aka. PiPS:labs

Keez Duyves ist PiPS:labs – Meister des Unmöglichen, Bilderzauberer, Mediengenie und geborener Erfinder. Er wurde 1971 in Alkmaar (Niederlande) geboren. Zusammen mit Thomas Bratzke alias ZASD bildet er das Künstlerduo „Hybrid Sculptors“.

Tina Ziegler

Seit 2008 ist Tina Ziegler eine Vorreiterin der urbanen und zeitgenössischen Kunstbewegung. Sie war die letzten 12 Jahre als professionelle Kuratorin und Projektleiterin tätig. Die aus Kalifornien stammende Kuratorin zog nach Barcelona, ​​nachdem sie 2003 in einem Lagerhaus in Seattle ihre erste städtische Kunstausstellung gezeigt hatte. Ihre acht Jahre in Barcelona verbrachte sie mit einem Bachelor-Abschluss am privaten Designinstitut IED für Marketing und Business, veröffentlichte u.a. ihr erstes Buch „Hunt and Gather Art“, arbeitete als Creative Directorin und Kuratorin u.a. für Kunden der SWAB-Kunstmesse, der Atticus Gallery, von Volkswagen und Powerslide.