Martha Cooper Library

Die „Martha Cooper Library at URBAN NATION Museum Berlin“ (MCL) ist eine auf Graffiti, Street Art und Urban Art Literatur spezialisierte Bibliothek. Sie zeigt die Entwicklung dieser Kunstrichtungen seit den 1970er Jahren sowie die Vielfalt ihrer Genres und Ausdrucksformen.

Der kontinuierlich wachsende Bestand basiert auf einer großzügigen Schenkung sowie Dauerleihgaben von Publikationen und Archivalien durch Martha Cooper, eine der ersten Protagonist*innen und zentrale Dokumentaristin von Graffiti und Street Art.

Martha Cooper im Ausstellungsraum der Bibliothek im URBAN NATION Museum.
Martha Cooper im Ausstellungsraum der Bibliothek im URBAN NATION Museum.

Die MCL versammelt zudem relevantes Material für die Recherche von  Wissenschaftler*innen, Künstler*innen und Kurator*innen und steht den Stipendiat*innen des Residenzprogramm „Fresh A.I.R.“ zur Verfügung. Es ist geplant, dass die Bibliothek zur Vernetzung eines interessierten Fachpublikums durch gemeinsame Bildungsprojekte mit wissenschaftlichen Partnerinstitutionen im In- und Ausland beiträgt. Darüber hinaus soll die MCL durch ein Vermittlungsprogramm eine breite Öffentlichkeit über Urban Art informieren und so zur Förderung und zum Verständnis dieser Kunstform beitragen.

Interessenten werden eingeladen, den Lesesaal der Bibliothek nach vorheriger Anmeldung zu nutzen. Dieser befindet sich im ersten Stock des URBAN NATION Museums und stellt den Nutzern*innen vier Arbeitsplätze zur Verfügung.

Die Martha Cooper Library wird voraussichtlich im Herbst 2021 als Präsenzbibliothek eröffnen. Über das genaue Eröffnungsdatum wird an dieser Stelle informiert werden.“

Erste Bilder aus den Räumen der Martha Cooper Library