STOHEAD WATERKANT – ONE WALL

Der Künstler STOHEAD gestaltete eine ONE WALL für das neue Wohnquartier WATERKANT. Das Wandbild nimmt typografisch Bezug auf den Namen des neu entstehenden Quartiers in Berlin Spandau. Die Worte WATER und WATERKANT wurden in der ikonischen Schriftart (Rouwndy) des Künstlers gestaltet und durch den Einsatz von Acryl- und Fassadenfarbe umgesetzt. Die Spezialität des Künstlers ist es, über Skalierung, Verdichtung und mit Hilfe von Transparenzen eine eigene Bildsprache zu kreieren.

Durch den Einsatz dieser bewegten, fließenden Formen wird die Assoziation zur Natur und dem Wasser geschaffen ohne jedoch die Urbanität und städtische kulturelle Prägung zu verleugnen. Die eindeutig der Graffitikultur entlehnte Schriftart mit ihren typischen Elementen gibt den Wandbildern von STOHEAD seine einzigartige Prägung und sorgt für einen hohen Wiedererkennungswert. Ein, in dunklem Petrol gehaltener Grundton, der an der Farbauswahl der Architekten orientiert ist, lässt die eigentliche Farbgestaltung sehr gut zur Geltung kommen und bringt Ruhe in die unregelmäßigen Formen.


WATERKANT
Am östlichen Ufer der Oberhavel, im Spandauer Stadtteil Haselhorst, entsteht bis 2025 ein neuer Stadtteil: WATERKANT Berlin. Die zukünftigen Bewohner können sich durch die Schwerpunkte der Farbwelten besser in der Wohnanlage orientieren und so eine Identifikation mit der Lage ihres Habitats aufbauen. Die Lage an der Havel bietet beste Möglichkeiten für Wassersport aller Art direkt vor der Haustür. Das Quartier ist ein Projekt der GEWOBAG und wird gemeinsam mit der Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte (WBM) entwickelt.

Fotos: Sebastian Kläbsch

Beteiligte Personen