Hatch Sticker Museum

Berlin / Deutschland

Wie der Name vermuten lässt, ist das Hatch Sticker Museum die weltweit erste und einzige Einrichtung für Aufkleber, Etiketten und Sticker aller Art. Ob Aufkleber aus der Skateboard- und Street-Art-Kultur oder zu Werbezwecken – das Hatch Sticker Museum sammelt diese Kunstwerke und stellt sicher, dass die Geschichte der Graffiti-Sticker nicht in Vergessenheit gerät. Das Hatch Sticker Museum arbeitete 2017 für Project M/11 mit URBAN NATION zusammen. […]

Biographie / Hatch Sticker Museum

Wie der Name vermuten lässt, ist das Hatch Sticker Museum die weltweit erste und einzige Einrichtung für Aufkleber, Etiketten und Sticker aller Art. Ob Aufkleber aus der Skateboard- und Street-Art-Kultur oder zu Werbezwecken – das Hatch Sticker Museum sammelt diese Kunstwerke und stellt sicher, dass die Geschichte der Graffiti-Sticker nicht in Vergessenheit gerät. Das Hatch Sticker Museum arbeitete 2017 für Project M/11 mit URBAN NATION zusammen.

2008 als Ableger der weltweit bekannten Stickermarke Hatch eröffnet, ist das Museum heute in einem kleinen Apartment in Berlin Friedrichshain untergebracht. Viele der Sticker sind irgendwie mit der Marke verbunden, die meisten der ausgestellten Stücke entstammen der persönlichen Sammlung Oliver Baudachs, der in den frühen 1980er-Jahren begann, Sticker zu sammeln. Bei den im Apartment ausgestellten Stickern handelt es sich überwiegend um Pop-Art-Stücke, die bei vielen Street-Artists am beliebtesten sind. Dennoch sind alle Stickerarten willkommen, von denen Künstler und Fans so einige zur Verfügung stellen.

Featured auf Urban Nation / Hatch Sticker Museum

  • Project M
PM 11 // RADIUS
URBAN NATION PRÄSENTIERT PROJEKT M/11 “RADIUS” kuratiert von Boris Niehaus (JUST), Christian Hundertmark (C100) & Rudolf David Klöckner (URBANSHIT) // 22. Februar 2017 bis Ende März @ URBAN NATION – Bülowstr. 97, 10783 Berlin