Nunca

São Paolo / Brasilien

Einst war er der jüngste Künstler auf einer bedeutenden Ausstellung in der Tate Modern in London, heute ist Francisco Rodrigues da Silva, auch als „Nunca“ bekannt, eine Größe in der internationalen Street-Art-Szene. Über die Jahre hat er seine künstlerische Identität entwickelt und in seiner Heimatstadt mit seinen Murals von indigenen Völkern Berühmtheit erlangt. Nunca arbeitete 2016 mit URBAN NATION für das Project M/10 zusammen. […]

Biographie / Nunca

Einst war er der jüngste Künstler auf einer bedeutenden Ausstellung in der Tate Modern in London, heute ist Francisco Rodrigues da Silva, auch als „Nunca“ bekannt, eine Größe in der internationalen Street-Art-Szene. Über die Jahre hat er seine künstlerische Identität entwickelt und in seiner Heimatstadt mit seinen Murals von indigenen Völkern Berühmtheit erlangt. Nunca arbeitete 2016 mit URBAN NATION für das Project M/10 zusammen.

Nunca wurde in São Paolo, Brasilien geboren und war als Teenager Teil einer Graffiti-Crew. Mit seiner Kunst möchte Nunca das moderne Brasilien mit der Vergangenheit der Urbevölkerung konfrontieren. Er nutzt eine Mischung aus antiken Ätztechniken – wie sie die Konquistadoren verwendeten, um die neue Welt zu porträtieren – und lokaler Ikonografie, die er auf zeitgemäße Weise einsetzt. So gestaltet, prägt und malt er erstaunliche Werke in ganz Brasilien. Nunca schaut aber nicht nur zurück. Viele seiner Werke können als Appell an die Bevölkerung verstanden werden, soziale, politische und wirtschaftliche Realitäten sowie Konsum und Kapitalismus zu hinterfragen. Der Autodidakt Nunca, dessen Name „niemals“ bedeutet, folgt seiner Bestimmung, sich niemals kulturellen Zwängen zu unterwerfen. Er lebt und arbeitet in São Paolo.

Featured auf Urban Nation / Nunca

Art Map / Nunca

Google Maps
Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

PGRpdiBpZD0ibWFwLWNhbnZhcyIgZGF0YS16b29tPSIxNCI+PC9kaXY+