Pink Power

Moskau / Russland

Yulia Vanifatieva, auch bekannt unter dem Namen Hulya, ist eine Künstlerin aus Moskau. Sie ist auf der ganzen Welt für ihr Projekt „PINK POWER“ bekannt, das der vorherrschenden Glitzerwelt die Street-Art-Kultur entgegensetzen will. Zu den genutzten Methoden gehören beispielsweise „Magazine als Leinwände, Kosmetika anstelle von Farbe und Geld anstelle von Papier“. Yulia Vanifatieva arbeitete 2018 für Project M/13 mit URBAN NATION zusammen. […]

Biographie / Pink Power

Yulia Vanifatieva, auch bekannt unter dem Namen Hulya, ist eine Künstlerin aus Moskau. Sie ist auf der ganzen Welt für ihr Projekt „PINK POWER“ bekannt, das der vorherrschenden Glitzerwelt die Street-Art-Kultur entgegensetzen will. Zu den genutzten Methoden gehören beispielsweise „Magazine als Leinwände, Kosmetika anstelle von Farbe und Geld anstelle von Papier“. Yulia Vanifatieva arbeitete 2018 für Project M/13 mit URBAN NATION zusammen.

Yulia Vanifatieva wurde 1986 in Rybinsk, einer kleinen Stadt an der Wolga geboren. Im Alter von 6 Jahren begann sie zu malen. Später studierte sie Fashion Design an der Ivanovo Textile Academy, merkte jedoch, dass sie Künstlerin sein und einen Kompromiss zwischen Kunst und Mode finden wollte. 2010 studierte sie Visuelle Kommunikation an der British Higher School of Art & Design, wo sie eine Ausbildung in Grafikdesign und Marketing erhielt. Nach Hulyas Interpretation ist „Pink eine Metapher für Femininität aus Fleisch und Blut – ohne Süßigkeiten und Kuchen, überhaupt ganz ohne Zuckerguss“. PINK POWER ist ein energisches und schlagfertiges Projekt, das Hulya trotz der verbreiteten Ansicht, Pink sei gefühlsduselig und naiv, konsequent durchzieht.

Featured auf Urban Nation / Pink Power

  • Blog
ONE WALL VON BUSTART
Das neue Wandbild von BustArt im Artpark Tegel trägt den Titel „Departure“ und greift ein aktuelles Thema auf: die baldige Schließung des Flughafen Tegel. Lokal nah am Flughafen gelegen, dürfen sich die Anwohner*innen rund um die Neheimer Straße 4 nun
Websiteheader Wandbild von Jim Avignon de
  • Blog
ONE WALL VON JIM AVIGNON
Neues aus dem Artpark Tegel: Der Berliner Maler, Illustrator, Musiker und Konzeptkünstler Jim Avignon kreierte eine neue ONE WALL, die dem Zeitgeist Ausdruck verleiht und die Frage nach der Zukunft zwischen Verunsicherung und Aufbruchsstimmung stellt. Zu sehen ist die neue
New facade
  • Blog
Neue Museumsfassade von Dave the Chimp & Friends
Das URBAN NATION Museum präsentiert sich in einem neuen, humorvollen Antlitz. Die neue Fassadengestaltung von Dave the Chimp und vier weiteren in Berlin lebende Künstler*innen plädiert nicht nur für mehr Solidarität und greift dadurch ein sehr aktuelles, gesellschaftspolitisches Thema auf,
  • Blog
Gestalte die ONE WALL von Emily Eldridge selbst!
Zeit für Kreativität! Gemeinsam mit Emily Eldridge haben wir ein neues Format entwickelt, das nicht nur Spaß für Groß und Klein, sondern auch Farbe in euren Corona-Alltag bringt: eine ONE WALL, die ihr selbst gestalten könnt. Macht mit und zeigt
  • Blog
„Hier & Jetzt“ – eine Wand von Maja Hürst
Wissenschaft, Forschung und Urban Art – diese drei Komponenten ergeben in der neuen Arbeit der Schweizer Künstlerin Maja Hürst ein wunderbares Gesamtbild, das inhaltlich und ästhetisch nicht nur eine Jury überzeugte, sondern auch ganz den Geschmack der Bewohner*innen der Amrumer
  • Blog
ONE WALL von Emily Eldridge
Berlin wurde in den vergangenen Tagen wieder ein wenig bunter: Die in Berlin lebende amerikanische Künstlerin Emily Eldridge kreierte eine neue ONE WALL und bereichert die Nachbarschaft rund um den Kastanienplatz in Kreuzberg mit viel Farbe und einem Motiv, das
  • Blog
Hybrid Sculptors „it is nothing without you“
Was passiert, wenn Performance, Augmented Reality, Skulptur, Tanz und Musik aufeinandertreffen, konnten mehr als 350 Besucher*innen am Samstag, den 29. Februar, im URBAN NATION Projektraum erleben. Das Künstlerkollektiv Hybrid Sculptors boten mit ihrem Performance-Set „it is nothing without you“ Momente