HERAKUT „DISPLACED THOUGHTS“ FROM MAY 16TH – 30TH 2015 @URBAN NATION, BÜLOWSTR. 97, BERLIN-SCHÖNEBERG

  • Mai 13, 2015
by / TEAM URBAN NATION

URBAN NATION PRESENTS: HERAKUT „DISPLACED THOUGHTS“
OPENING AM 16. MAI 2015, 18 - 22 UHR
AUSSTELLUNG VOM 15. BIS 30. MAI 2015

Ausstellung des Künstlerduos Herakut, aptART & Freunden @URBAN NATION, Bülowstr. 97, 10783 Berlin-Schöneberg

Seit einem Jahrzehnt widmet sich das deutsche Künstlerduo bestehend aus Jasmin Siddiqui (34), alias Hera, und Falk Lehmann (37), alias Akut, der freien Gestaltung großdimensionierter Hausfassaden in Städten auf der ganzen Welt HERAKUT. Bei der Wahl ihrer Projekte steht für die beiden Künstler des Genres „Street Art“ der soziale Aspekt im Vordergrund.

„Nur wenn man sich mit seinen Bildideen regelmäßig den kritischen Blicken und offen-geteilten Meinung einer fremdländischen Öffentlichkeit aussetzt, entwickelt man ein starkes politisches Rückgrat. Erst wenn man seine Ansichten zu den verschiedensten Aspekten des Lebens, zu Erziehung, Bildung, Gleichstellung der Geschlechter, Gleichwertigkeit von Religionen, Menschenrechte, usw. auf unterschiedlichste Weise zu kommunizieren geübt hat, kennt man seine eigenen Prinzipien.“ Herakut

In „Displaced Thoughts“ berichten Herakut auf verschiedenen Medien, auf Leinwänden, Zeichnungen, Fotos, in Videos und Texten, von ihren direkten Begegnungen mit Menschen einer völlig anderen und leider völlig desolaten Lebenssituation: den so genannten „Displaced People“ – Vertriebene. Das sind z.B. die syrischen Flüchtlinge, die nun schon seit Jahren in Zelten in der Wüste ausharren, während der Krieg in ihrem Vaterland bereits im fünften Jahr wütet. Oder es sind palästinensische Waisen in Bethlehem, oder Kinder und Jugendliche aus Afghanistan, Somalia, Uganda und dem Kosovo, deren Familien sich todesmutig auf eine Odyssee gewagt haben, um nun in den Zimmern deutscher Asylheime einer immer noch unsicheren Zukunft entgegenzusehen. Oder auch Kinder, die eigentlich in ihren Betten in den beschützenden vier Wänden ihres Zuhauses liegen sollten, aber stattdessen wegen einer ganz anderen Art traumatisierende Erfahrung von „Vertreibung“ nun in einem der Notfall-Kinderheime in Deutschland leben, weil sie innerhalb der eigenen Familie Opfer von Gewalt und Missbrauch geworden sind. Auch sie teilten in Workshops ihre „Displaced Thoughts“ und waren damit aus den Köpfen der Künstler nicht mehr wegzudenken.

Liste der vorgestellten Herakut-Projekte in der „Displaced Thoughts“-Ausstellung:

- aptART (dazu unten mehr)
- Kinderheim Rödelheim, Frankfurt am Main: frankfurt.de
- Refugio, München (Workshop geplant am Freitag, 15. Mai 2015, 10-18 Uhr): Refugio München
- Here’s Help, Miami: HERE'S HELP
- Jugendkunstschule Charlottenburg-Wilmersdorf, Berlin (Workshop geplant Samstag, 16. Mai 2015, 13-16.30 Uhr): Jugendkunstschule-Charlottenburg-Wilmersdorf
- Widows Care e.V.: Widows Care

Wichtigster Projektpartner:

„Awareness & Prevention Through Art“, kurz aptART, ist eine seit 2011 registrierte Non-Profit-Organisation, gegründet vonSamantha Robison (29). Robison, die in ihrer NGO-Arbeit ihre beiden Studienschwerpunkte höchst sinnvoll miteinander verknüpft hat (BA in Politik + BA in Kunst), entwickelt Street-Art-Workshop-Konzepte für Kinder in Konfliktregionen, die von freien Künstlern und Kunsttherapeuten durchgeführt werden. Die verschiedenen Aufklärungsinhalte werden spielerisch vermittelt und senden langfristig, in Form von bleibenden Wandgemälden, die gewünschten Botschaften aus, wie z.B. Hinweise zum Thema HIV-Prävention, Wasserkonservierung oder ein gewaltfreies Miteinander.
Partnerorganisationen und Projektförderer der vergangenen vier Jahre waren unter anderem UNICEF, ECHO (Europäisches Amt für humanitäre Hilfe), Médecins Sans Frontières (Ärzte ohne Grenzen), War Child, Mercy Corps und Save the Children.
Filme und Fotobeispiele der aptART-Workshop-Arbeit: www.aptart.org

Liste der vorgestellten aptART-Projekte im Rahmen der „Displaced Thoughts“-Ausstellung:

- Colours Of Resilience: Colours Of Resilience
- Paint Outside The Lines: facebook.com/paintoutsidethelines
- Gestaltung von Bethlehems Skatepark (in Zusammenarbeit mit Skate-aid): skate-aid
- Gestaltung des jordanischen 7Hills Skatepark (in Zusammenarbeit mit Make Life Skate Life): Make Life Skate Life
- Peace Paint in Congo: aptART

HIER erhaltet ihr Presale-Informationen.

Zur Beantwortung von weiteren Fragen steht Ihnen die Assistentin von Herakut zur Verfügung:

Anna Elisabeth Widdecke
Herakut-Assistentin
anna@herakut.de
+49 (0) 152 54 10 72 71

Beteiligte KünstlerHerakut