Herakut

Herakut – das sind die beiden Künstler Hera und Akut, die ihre Namen und Stile 2004 miteinander verschmolzen haben. Das gemeinsame Ziel war und ist es, die dunklen Orte einer Stadt zu verschönern und – einem humanitären Ansatz folgend – positive Zeichen des Lebens und Denkens zu setzen. Herakut gehört der Klasse des URBAN NATION Artist-in-Residence-Programms 2018 an. […]

Biographie / Herakut

Herakut – das sind die beiden Künstler Hera und Akut, die ihre Namen und Stile 2004 miteinander verschmolzen haben. Das gemeinsame Ziel war und ist es, die dunklen Orte einer Stadt zu verschönern und – einem humanitären Ansatz folgend – positive Zeichen des Lebens und Denkens zu setzen. Herakut gehört der Klasse des URBAN NATION Artist-in-Residence-Programms 2018 an.

Hera, auch bekannt als Jasmin Siddiqui, die in Frankfurt am Main geboren wurde und aufwuchs, übernimmt den Part der Graffiti-Künstlerin, während sich der aus Schmalkden stammende Falk Lehmann, auch bekannt als Akut und Gründer der legendären Ma’Claim Crew, Konzeption, Zeichnungen und Textarbeit widmet. 1991 startete Akut seine Karriere als Graffiti-Künstler. Er und der Rest der Ma’Claim Crew spezialisierten sich auf fotorealistisches Graffiti und fertigten überall auf der Welt unzählige Wandmalereien an, eine Tradition, der Herakut während der letzten 10 Jahre treu geblieben ist.

Herakut nähert sich der Kunst auf humanitäre Weise. Für das Duo ist Kunst Kommunikation. Wird ihr Potential richtig genutzt, kann sie einen starken Einfluss auf die Gesellschaft haben. Mehr als die Hälfte der Arbeiten von Herakut ist wohltätigen Zwecken gewidmet. Besonders engagieren sie sich für Kinder in Not, unterstützen ein Heim für missbrauchte Kinder in Frankfurt, ein syrisches Flüchtlingscamp in der jordanischen Wüste, ein Heim für palästinische Flüchtlinge in Bethlehem, das Asylheim „Bayernkaserne“ in München und Teenager eines Drogen-Reha-Programms in Miami. Alle Erfahrungen, die Herakut bei ihrer Unterstützung sammeln, werden zu Inspirationen für ihre Werke.

Featured auf Urban Nation / Herakut

  • Blog
COMMUNITY WALL VON CARL KENZ
Ende Juni war Carl KENZ in der Stadt und hinterließ eine neue Community Wall in der Bülowstraße 97, unweit des URBAN NATION Museums. Das Ergebnis dieser spontanen Zusammenarbeit ist ein neues Kunstwerk, das den Titel „Raised Fist / Erhobene Faust“
  • Blog
ONE WALL VON BUSTART
Das neue Wandbild von BustArt im Artpark Tegel trägt den Titel „Departure“ und greift ein aktuelles Thema auf: die baldige Schließung des Flughafen Tegel. Lokal nah am Flughafen gelegen, dürfen sich die Anwohner*innen rund um die Neheimer Straße 4 nun
Websiteheader Wandbild von Jim Avignon de
  • Blog
ONE WALL VON JIM AVIGNON
Neues aus dem Artpark Tegel: Der Berliner Maler, Illustrator, Musiker und Konzeptkünstler Jim Avignon kreierte eine neue ONE WALL, die dem Zeitgeist Ausdruck verleiht und die Frage nach der Zukunft zwischen Verunsicherung und Aufbruchsstimmung stellt. Zu sehen ist die neue
New facade
  • Blog
Neue Museumsfassade von Dave the Chimp & Friends
Das URBAN NATION Museum präsentiert sich in einem neuen, humorvollen Antlitz. Die neue Fassadengestaltung von Dave the Chimp und vier weiteren in Berlin lebende Künstler*innen plädiert nicht nur für mehr Solidarität und greift dadurch ein sehr aktuelles, gesellschaftspolitisches Thema auf,
  • Blog
Gestalte die ONE WALL von Emily Eldridge selbst!
Zeit für Kreativität! Gemeinsam mit Emily Eldridge haben wir ein neues Format entwickelt, das nicht nur Spaß für Groß und Klein, sondern auch Farbe in euren Corona-Alltag bringt: eine ONE WALL, die ihr selbst gestalten könnt. Macht mit und zeigt
  • Blog
„Hier & Jetzt“ – eine Wand von Maja Hürst
Wissenschaft, Forschung und Urban Art – diese drei Komponenten ergeben in der neuen Arbeit der Schweizer Künstlerin Maja Hürst ein wunderbares Gesamtbild, das inhaltlich und ästhetisch nicht nur eine Jury überzeugte, sondern auch ganz den Geschmack der Bewohner*innen der Amrumer
  • Blog
ONE WALL von Emily Eldridge
Berlin wurde in den vergangenen Tagen wieder ein wenig bunter: Die in Berlin lebende amerikanische Künstlerin Emily Eldridge kreierte eine neue ONE WALL und bereichert die Nachbarschaft rund um den Kastanienplatz in Kreuzberg mit viel Farbe und einem Motiv, das
  • Blog
Hybrid Sculptors „it is nothing without you“
Was passiert, wenn Performance, Augmented Reality, Skulptur, Tanz und Musik aufeinandertreffen, konnten mehr als 350 Besucher*innen am Samstag, den 29. Februar, im URBAN NATION Projektraum erleben. Das Künstlerkollektiv Hybrid Sculptors boten mit ihrem Performance-Set „it is nothing without you“ Momente
  • Blog
URBAN NATION Biennale 2019
Die Bülowstraße entwickelte sich Mitte September zum Besuchermagnet für Urban Art Fans: Rund 12.000 BesucherInnen schauten sich die 100 Meter lange Outdoor-Installation der URBAN NATION Biennale 2019 an. Das parallel geöffnete URBAN NATION Museum, das mit riesigen lilafarbenen Krakenarmen ein