URBAN NATION @ CSD – Berlin 2018

Am vergangenen Wochenende feierten Hunderttausende den diesjährigen Christopher Street Day in Berlin. Das URBAN NATION MUSEUM FOR URBAN CONTEMPORARY ART nahm zum ersten Mal teil und freute sich über das Artwork des Nomad Clan zum diesjährigen Motto des CSD: "Mein Körper - meine Identität - mein Leben".

Zusammen mit kunterbunten und gut gelaunten Besuchern des Christopher Street Day in Berlin feierte das URBAN NATION Museum seinen CSD-Einstand. Und was für einen! Bei strahlendem Sonnenschein zog der von dem berühmten Streetart-Duo Nomad Clan gestaltete Truck nicht nur vom Kurfürstendamm bis zum Brandenburger Tor, sondern vor allem auch alle Blicke auf sich. Die wummernden Bässe der Griessmuehle DJs taten ihr Übriges, um die Stimmung zum Kochen zu bringen. Auf dem URBAN NATION Truck selbst schwangen illustre Gäste wie die Berliner Stilikonen Günter Krabbenhöft und Britt Kanja das Tanzbein und steckten zahlreiche Tanzwütige mit ihrer guten Laune an.

Schon bevor sich der Truck in Bewegung setzte und die Parade offiziell begann, gab es auf und um den Truck kein Halten mehr. Während der Parade begleiteten immer mehr Tanzbeine den Truck und wuchsen im Laufe des Nachmittags zu einer großen Menschentraube an, die zusammen mit dem URBAN NATION Team und seinen Gästen feierte.

Das Organisationsteam hat wirklich mit allem gerechnet, aber diese Begeisterung, diese vielen freundlichen Gesichter und die Stimmung, die dort erfahren wurden, war einfach nur umwerfend. Bei der Erinnerung an diese Momente kommt jetzt noch Gänsehaut auf. Es war eine große Ehre für das URBAN NATION Museum, ein Teil dieses durch und durch gelungenen CSD 2018 zu sein. Alle Beteiligten sind gerührt von der Liebe und Freude, die von den Besuchern geteilt wurde.

Ein großer Dank gilt der Griessmuehle, Nomad Clan und dem CSD Berlin. Bis zum nächsten Jahr!

photos by Nika Kramer

URBAN NATION @ CSD – Berlin 2018

Beteiligte Künstler