FARB(EN)SPIEL – WORKSHOP FÜR KINDER

Bereits zum dritten Mal nahmen die Stiftung Berliner Leben und das URBAN NATION MUSEUM FOR URBAN CONTEMPORARY ART mit einer eigenen Veranstaltung am KinderKulturMonat teil, bei dem Kinder aus ganz Berlin im Oktober zu über einhundert kostenlosen Veranstaltungen aus Kunst und Kultur eingeladen werden. Es ist ein tolles Projekt, bei dem Kinder nicht nur selbst entdecken können, was ihre Stadt kulturell alles zu bieten hat, sondern bei dem sie ganz interaktiv selbst kreativ werden können. Mitmachen statt nur anzuschauen ist hier das Motto und begeistert Groß und Klein.

Am vergangenen Wochenende stürmten zwanzig kleine Nachwuchskünstler im Alter von acht bis zwölf Jahren das Production Office von URBAN NATION und durften ihrer Kreativität bei einem Workshop freien Lauf lassen. Die Kids lernten dabei verschiedene Techniken der Urban Art kennen: Siebdruck, Tape Art und die Arbeit mit Stencil. Natürlich durften all diese Techniken auch praktisch angewendet werden. Die kleinen Künstler kreierten echte Kunstwerke auf T-Shirts und Taschen.

An die Stencil, fertig, los!

Nach einer kurzen Erklärung, machten sich die kleinen KünstlerInnen auch schon motiviert ans Werk. Ausgestattet mit Handschuhen und Mundschutz, wie die großen Urban Artists, entdeckten die Kids die Geheimnisse hinter den verschiedenen Techniken. Es stellte sich schnell raus, dass es kinderleicht ist, kreativ zu sein. Mit ein wenig Anleitung schufen die Kleinen an einem Nachmittag große Kunstwerke.

Die jungen NachwuchskünstlerInnen erhalten eine kurze Einweisung zu jeder Technik.

Technik #1 - Stencil 

Stencil oder auch Schablonenkunst ist eine besondere Graffiti- bzw. Street Art-Technik, bei der mit Hilfe von Schablonen Motive  auf verschiedenen Untergründen und Leinwände entstehen. Ein ganz großes Werk dieser Technik ziert derzeit die Fassade des URBAN NATION Museums. Aber jeder große Urban Artist hat einmal klein angefangen. Die Kids starteten beim Workshop mit T-Shits und Stofftaschen und besprühten diese in der Stencil-Technik mit verschiedenen Designs. Die Ergebnisse können sich echt sehen lassen!

Nachdem Farbe und Schablone ausgewählt wurden, ging es ab vor die Tür zum Sprayen.

Technik #2 - Siebdruck

Während die ersten Artworks der Kids noch trockneten, ging es auch schon mit der nächsten Technik weiter: der Siebdruck. Das ist ein ein Druckverfahren, bei dem die Druckfarbe mit einer Gummiwalze durch ein feinmaschiges Gewebe hindurch auf das zu bedruckende Material gedruckt wird. Eine Schablone gibt dabei das Motiv vor. Klingt einfach? Das war es auch für die Kids. Ruckzuck entstanden so die nächsten Hingucker-Motive und das ein oder andere neue Lieblings-T-Shirt.

Kopfhörer und Flamingos waren nur zwei von vielen Motiven, die beim Siebdruck zur Auswahl standen.

Technik #3 - Tape Art

Diese Technik begeisterte die Kids richtig: Tape Art - Die Kunst, mit einfachem Klebeband beeindruckende Motive zu erschaffen. Natürlich reichten hier T-Shirts und Beutel nicht mehr aus, denn es wurde großformatig gearbeitet. Tape Art braucht Raum und Fläche, um zu wirken. Die großen Fenster des Production Office kamen da gerade gelegen und boten eine perfekte Leinwand. Die Kids übertrafen sich hier nun endgültig. Mit Klebeband in allen erdenklichen Farben ausgestattet, beklebten die jungen Teilnehmer des Workshops darüber hinaus auch die Laternen und den Gehweg. Das Resultat sind kleine, große und auf jedem Fall sehr bunte Kunstwerke, die das graue Straßenbild seitdem prägen und schöner machen.

Die Schaufenster des Production Office von Urban Nation werden mit Tape Art von den Kindern dekoriert.

DANKE

Es war ein toller Nachmittag mit klasse Kindern, die echtes Talent zeigten. Wir hatten ganz viel Spaß und freuen uns jetzt schon auf den nächsten Workshop.

Zwei von zwanzig Kindern mit ihren ganz individuellen Kunstwerken.