New One Wall by Fanakapan – Believe in Dog

In der vergangenen Woche folgte ein alter Bekannter und Wegbegleiter des URBAN NATION MUSEUM FOR URBAN CONTEMPORARY ART der Einladung von Direktorin Yasha Young, um Berlins Stadtbild mit einer neuen ONE WALL zu bereichern: Fanakapan. Sein neuestes Werk ziert nun eine Hauswand in Berlin-Prenzlauer Berg.

Der in London lebende Street Art-Künstler ist ein echter Wiederholungstäter. Neben verschiedenen Kollaborationen mit dem URBAN NATION, wie beispielsweise Live At The Museum im vergangenen Jahr sowie einer Community Wall und der Zusammenarbeit auf dem Lollapalooza Festival 2017, dürfen wir uns nun über ein neues Werk von Fanakapan freuen. In der Schwedter Straße 29 hinterließ er an einer großen Hauswand ein wahrlich beeindruckendes Kunstwerk, das mehr ist, als nur ein neues Wandbild. Es ist eine charmante wie witzige Botschaft an die Nachbarschaft, die einen kritischen Blick auf unseren Umgang mit den sozialen Medien wirft.

In seinem berühmten Stil hat Fanakapan es wieder einmal geschafft, das menschliche Auge zu täuschen. Sein neuestes Werk zeigt einen 3-D-Heliumballon, in dem sich sowohl Snoopy, ein Sinnbild für die innige Liebe des Künstlers zu Hunden, widerspiegelt als auch der Künstler und die Umgebung selbst. Wie immer ist Fakanapan nicht direkt zu erkennen. Hier verdeckt ein Smartphone sein Gesicht, mit dem er ein Foto von dem herzförmigen Ballon macht, in dem sich Snoopy reflektiert. Mit diesem popkulturellen Motiv, das bereits sowohl zwei als auch drei Dimensionen miteinander vereint, eröffnet er so eine weitere Metaebene, die durchaus zum Nachdenken anregt. Wer betrachtet hier eigentlich wen? Wie sehr beeinflusst die Perspektive durch die Fotolinse eines Telefons das reale Bild von den Dingen, die uns tagtäglich begegnen, wie in diesem Fall die Straße oder die Stadt in der wir leben? Fanakapan hält seinen Betrachtern mit dieser neuen ONE WALL einen Spiegel vor.

Die neue ONE WALL von Fanakapan ist in der Schwedter Straße 29, Berlin Prenzlauer Berg zu sehen.

Fotos: Nika Kramer

New One Wall by Fanakapan

Beteiligte Künstler