Dima Rebus

Moskau / Russland

Der russische Künstler Dima Rebus lebt und arbeitet in Moskau (Russland), New York und Baltimore (USA). Seine Werke, für die er überwiegend mit Wasserfarben arbeitet, schweben zwischen Realität und Surrealismus. In seinen Malereien beschäftigt er sich oft mit verstörenden Situationen, kombiniert diese mit provokanten Titeln und trifft damit die Zeiten, in denen wir leben, auf den Punkt. Dima Rebus absolvierte ein Grafikdesign-Studium am Moscow Institute of Arts and Industry. Anschließend studierte er, ebenfalls in Moskau, am Institute of Contemporary Art. Seine russischen Wurzeln sowie seine makellose und detailverliebte Technik verbindet er mit einer gehörigen Portion Provokation und schafft so seine ganz eigene Vision von unserer Welt. […]

Biographie / Dima Rebus

Der russische Künstler Dima Rebus lebt und arbeitet in Moskau (Russland), New York und Baltimore (USA). Seine Werke, für die er überwiegend mit Wasserfarben arbeitet, schweben zwischen Realität und Surrealismus. In seinen Malereien beschäftigt er sich oft mit verstörenden Situationen, kombiniert diese mit provokanten Titeln und trifft damit die Zeiten, in denen wir leben, auf den Punkt. Dima Rebus absolvierte ein Grafikdesign-Studium am Moscow Institute of Arts and Industry. Anschließend studierte er, ebenfalls in Moskau, am Institute of Contemporary Art. Seine russischen Wurzeln sowie seine makellose und detailverliebte Technik verbindet er mit einer gehörigen Portion Provokation und schafft so seine ganz eigene Vision von unserer Welt.

Über sein UN Biennale Kunstwerk // „Streched Ropes“
UNDERGROUND AQUARELLKA – so beschreibt Rebus seinen eigenen Stil, bei dem er bekannte wissenschaftliche Phänomene mit mystischen Elementen verbindet. So entstehen zum Teil komische Situationen, die gleichzeitig Angst und Unsicherheit ausstrahlen. Zusätzlich zu den beiden Haupthelden seines Universums, Mr. Rebus und Eden, fokussiert sich der russische Künstler auch auf die Biologie menschlichen Verhaltens und die Evolution ihrer alltäglichen Normen.

Featured auf Urban Nation / Dima Rebus

  • Blog
URBAN NATION Biennale 2019
Die Bülowstraße entwickelte sich Mitte September zum Besuchermagnet für Urban Art Fans: Rund 12.000 BesucherInnen schauten sich die 100 Meter lange Outdoor-Installation der URBAN NATION Biennale 2019 an. Das parallel geöffnete URBAN NATION Museum, das mit riesigen lilafarbenen Krakenarmen ein