Hugo (Stencil King)

Amsterdam / Netherlands

Hugo Kaagman can be considered an emblematic figure within the now not-so-short history of stencil art. Described as the Dutch Godfather of stencil graffiti, he has pioneered the use of the medium since the late 1970s, using the walls of Amsterdam to spread anti-establishment messages in a clear, iconic language imbued with humour. […]

Biographie / Hugo (Stencil King)

Hugo Kaagman can be considered an emblematic figure within the now not-so-short history of stencil art. Described as the Dutch Godfather of stencil graffiti, he has pioneered the use of the medium since the late 1970s, using the walls of Amsterdam to spread anti-establishment messages in a clear, iconic language imbued with humour.

Immersed in the Amsterdam underground scene, the first of Kaagman’s experiments with stencils were inspired by punk and reggae references. Soon though, he developed a personal language, irreverently mixing the most diverse visual and cultural influences. Very often, his work results in the juxtaposition of beautiful decorations with social critique. The possibility of endless repetition offered by the stencil has led him to develop his own recognizable style in various directions. He adopted motifs from his travels in Africa and the Middle East: among them the zebra design with which he decorated his house. From working illegally in a politically provocative way, he started receiving more and more commissions, while also exhibiting works on canvas in art galleries.

Since the 1990s he has developed his own very recognizable cipher – the Kaagware – a personal interpretation of Delftware, the traditional blue-and-white Dutch ceramic decorative style. From the early murals in Waterloo Square in Amsterdam to decorating the planes of British Airways, from illegal street spraycans to legal and established art, and from public space to art galleries, Kaagman’s artistic journey has anticipated and paved the path for a new generation of stencil artists.

Featured auf Urban Nation / Hugo (Stencil King)

  • One Wall
ONE WALL VON STOHEAD
Mit seinem bisher größten Wandbild ruft der Berliner Künstler Stohead zur Reflexion über gesellschaftliche Werte auf. Stilistisch knüpft die neueste ONE WALL des URBAN NATION Museums an verschiedene kunsthistorische Strömungen, ikonische Schrift-Typen und die Ursprünge Stoheads im Style Writing an.
  • Blog
Hybrid Sculptors „with or without you (in Berlin)“
Es gibt ein neues Exponat im URBAN NATION Museum: Das Künstlerkollektiv Hybrid Sculptors kreierte mit „with or without you (in Berlin)“ eine interaktive Videoarbeit, die es Besucher*innen ermöglicht, Teil ihrer Performance-Kunst zu werden.
  • Blog
COMMUNITY WALL VON CARL KENZ
Ende Juni war Carl KENZ in der Stadt und hinterließ eine neue Community Wall in der Bülowstraße 97, unweit des URBAN NATION Museums. Das Ergebnis dieser spontanen Zusammenarbeit ist ein neues Kunstwerk, das den Titel „Raised Fist / Erhobene Faust“
  • Blog
ONE WALL VON BUSTART
Das neue Wandbild von BustArt im Artpark Tegel trägt den Titel „Departure“ und greift ein aktuelles Thema auf: die baldige Schließung des Flughafen Tegel. Lokal nah am Flughafen gelegen, dürfen sich die Anwohner*innen rund um die Neheimer Straße 4 nun
Websiteheader Wandbild von Jim Avignon de
  • Blog
ONE WALL VON JIM AVIGNON
Neues aus dem Artpark Tegel: Der Berliner Maler, Illustrator, Musiker und Konzeptkünstler Jim Avignon kreierte eine neue ONE WALL, die dem Zeitgeist Ausdruck verleiht und die Frage nach der Zukunft zwischen Verunsicherung und Aufbruchsstimmung stellt. Zu sehen ist die neue
New facade
  • Blog
Neue Museumsfassade von Dave the Chimp & Friends
Das URBAN NATION Museum präsentiert sich in einem neuen, humorvollen Antlitz. Die neue Fassadengestaltung von Dave the Chimp und vier weiteren in Berlin lebende Künstler*innen plädiert nicht nur für mehr Solidarität und greift dadurch ein sehr aktuelles, gesellschaftspolitisches Thema auf,
  • Blog
Gestalte die ONE WALL von Emily Eldridge selbst!
Zeit für Kreativität! Gemeinsam mit Emily Eldridge haben wir ein neues Format entwickelt, das nicht nur Spaß für Groß und Klein, sondern auch Farbe in euren Corona-Alltag bringt: eine ONE WALL, die ihr selbst gestalten könnt. Macht mit und zeigt
  • Blog
„Hier & Jetzt“ – eine Wand von Maja Hürst
Wissenschaft, Forschung und Urban Art – diese drei Komponenten ergeben in der neuen Arbeit der Schweizer Künstlerin Maja Hürst ein wunderbares Gesamtbild, das inhaltlich und ästhetisch nicht nur eine Jury überzeugte, sondern auch ganz den Geschmack der Bewohner*innen der Amrumer
  • Blog
ONE WALL von Emily Eldridge
Berlin wurde in den vergangenen Tagen wieder ein wenig bunter: Die in Berlin lebende amerikanische Künstlerin Emily Eldridge kreierte eine neue ONE WALL und bereichert die Nachbarschaft rund um den Kastanienplatz in Kreuzberg mit viel Farbe und einem Motiv, das
  • Blog
Hybrid Sculptors „it is nothing without you“
Was passiert, wenn Performance, Augmented Reality, Skulptur, Tanz und Musik aufeinandertreffen, konnten mehr als 350 Besucher*innen am Samstag, den 29. Februar, im URBAN NATION Projektraum erleben. Das Künstlerkollektiv Hybrid Sculptors boten mit ihrem Performance-Set „it is nothing without you“ Momente