Kasia Dudziak

Kasia Dudziak ist eine polnische Illustratorin, Sängerin und Keramikkünstlerin aus Leipzig. Sie absolvierte ein Studium der Philosophie an der Universität von Schlesien (Katowice, Polen), das sich auf Anthropologie und Ästhetik konzentrierte, sowie an der Akademie des Zentrums für Theaterpraktiken in […]

Biographie / Kasia Dudziak

Kasia Dudziak ist eine polnische Illustratorin, Sängerin und Keramikkünstlerin aus Leipzig. Sie absolvierte ein Studium der Philosophie an der Universität von Schlesien (Katowice, Polen), das sich auf Anthropologie und Ästhetik konzentrierte, sowie an der Akademie des Zentrums für Theaterpraktiken in Gardzienice (Polen). Ihre Hauptinteressen liegen in der visuellen Anthropologie, der Ethnomusikologie, den traditionellen Kulturen und deren Einfluss auf städtische Identitäten. In ihren Werken verfolgt sie moderne Mythen und Legenden und erfasst und schafft eine neue Symbolik für ihre illustrierten Figuren, die später zu Keramikskulpturen werden.

Über das Kunstprojekt

„We are not playing war!“ (Wir spielen nicht Krieg!) ist ein Projekt, das Kinderspiele, Folklore (Lieder, Reime, Geschichten) und Erzählungen erforscht, die Kinder auf der Grundlage ihres kulturellen und sozialen Erbes sowie kollektiver/historischer Ereignisse (einschließlich traumatischer Ereignisse) erschaffen. Die Idee besteht darin, Szenen zu entwickeln, die an traditionelle Spiele und Theaterstücke erinnern, aber auch neue Geschichten und Erzählungen zu konstruieren und zum Leben zu erwecken. So entstehen „Neue Geschichten von Berlin“, die das Publikum später selbst erzählen muss.

Das Ergebnis des Projekts wird eine Reihe kleiner, puppenhafter Keramikskulpturen sein, die Märchenfiguren und erfundene theaterähnliche Szenen darstellen und in der ganzen Stadt aufgestellt beziehungsweise versteckt werden.

Fotos: Christian Rückert