Kevin Cyr

Maine / USA

Der amerikanische Künstler Kevin Cyr schafft Gemälde, Zeichnungen, Skulpturen und Installationen. Besonders populär sind jedoch seine Gemälde von mit Graffiti versehenen Fahrzeugen. Zu diesen zählen Nutzfahrzeuge, Wohnmobile, Lastwagen, Bicycle-Camper und Karts-Camper, die sich alle in einem desolaten Zustand befinden und von Rost befallen sind. Kevin Cyrs Arbeiten wurden 2017 bei der Eröffnung des URBAN NATION Museums ausgestellt. […]

Biographie / Kevin Cyr

Der amerikanische Künstler Kevin Cyr schafft Gemälde, Zeichnungen, Skulpturen und Installationen. Besonders populär sind jedoch seine Gemälde von mit Graffiti versehenen Fahrzeugen. Zu diesen zählen Nutzfahrzeuge, Wohnmobile, Lastwagen, Bicycle-Camper und Karts-Camper, die sich alle in einem desolaten Zustand befinden und von Rost befallen sind. Kevin Cyrs Arbeiten wurden 2017 bei der Eröffnung des URBAN NATION Museums ausgestellt.

Kevin Cyr wurde 1976 in Kanada geboren und wuchs in Maine, USA, auf. Seinen Bachelorabschluss in Fine Arts machte er 2000 am Massachusetts College of Art in Boston. Seine Bilder, Skulpturen und Installationen wurden weltweit in Museen und Galerien ausgestellt. Bereits in seiner Kindheit war Kevin Cyr von Fahrzeugen fasziniert und machte diese schließlich zum Thema seiner Werke – auch aufgrund ihrer Symbolik. „Ich hatte schon immer großes Interesse daran, Fahrzeuge und Szenen zu malen, welche die Entwicklung der amerikanischen Landschaft bestimmt haben“, erklärt Kevin Cyr. Seine soliden, strahlenden Hintergründe gehen mit den von Graffiti und Rost überzogenen Fahrzeugen ein Zusammenspiel von Kunst und Verfall ein und verbinden Themen wie Mobilität, Vergänglichkeit, Nachhaltigkeit und Konsumkultur.

Featured auf Urban Nation / Kevin Cyr

  • Blog
ONE WALL VON BUSTART
Das neue Wandbild von BustArt im Artpark Tegel trägt den Titel „Departure“ und greift ein aktuelles Thema auf: die baldige Schließung des Flughafen Tegel. Lokal nah am Flughafen gelegen, dürfen sich die Anwohner*innen rund um die Neheimer Straße 4 nun
Websiteheader Wandbild von Jim Avignon de
  • Blog
ONE WALL VON JIM AVIGNON
Neues aus dem Artpark Tegel: Der Berliner Maler, Illustrator, Musiker und Konzeptkünstler Jim Avignon kreierte eine neue ONE WALL, die dem Zeitgeist Ausdruck verleiht und die Frage nach der Zukunft zwischen Verunsicherung und Aufbruchsstimmung stellt. Zu sehen ist die neue
New facade
  • Blog
Neue Museumsfassade von Dave the Chimp & Friends
Das URBAN NATION Museum präsentiert sich in einem neuen, humorvollen Antlitz. Die neue Fassadengestaltung von Dave the Chimp und vier weiteren in Berlin lebende Künstler*innen plädiert nicht nur für mehr Solidarität und greift dadurch ein sehr aktuelles, gesellschaftspolitisches Thema auf,
  • Blog
Gestalte die ONE WALL von Emily Eldridge selbst!
Zeit für Kreativität! Gemeinsam mit Emily Eldridge haben wir ein neues Format entwickelt, das nicht nur Spaß für Groß und Klein, sondern auch Farbe in euren Corona-Alltag bringt: eine ONE WALL, die ihr selbst gestalten könnt. Macht mit und zeigt
  • Blog
„Hier & Jetzt“ – eine Wand von Maja Hürst
Wissenschaft, Forschung und Urban Art – diese drei Komponenten ergeben in der neuen Arbeit der Schweizer Künstlerin Maja Hürst ein wunderbares Gesamtbild, das inhaltlich und ästhetisch nicht nur eine Jury überzeugte, sondern auch ganz den Geschmack der Bewohner*innen der Amrumer
  • Blog
ONE WALL von Emily Eldridge
Berlin wurde in den vergangenen Tagen wieder ein wenig bunter: Die in Berlin lebende amerikanische Künstlerin Emily Eldridge kreierte eine neue ONE WALL und bereichert die Nachbarschaft rund um den Kastanienplatz in Kreuzberg mit viel Farbe und einem Motiv, das
  • Blog
Hybrid Sculptors „it is nothing without you“
Was passiert, wenn Performance, Augmented Reality, Skulptur, Tanz und Musik aufeinandertreffen, konnten mehr als 350 Besucher*innen am Samstag, den 29. Februar, im URBAN NATION Projektraum erleben. Das Künstlerkollektiv Hybrid Sculptors boten mit ihrem Performance-Set „it is nothing without you“ Momente
  • Project M
Project M ⁄ 6
Project M ⁄ 6 curated by Jonathan LeVine. POP UP SHOW: "Greetings from New York City" – curated by Jonathan LeVine Gallery