Laura Colors

Ann Arbor, Michigan / USA

Laura Colors ist der Künstlername der amerikanischen Surrealistin Laura Parsons. Sie ist zwar eine klassisch ausgebildete Künstlerin, gibt allerdings selbst an, dass sie durch ihre jahrelange Arbeit in den Bereichen Illustration und Grafikdesign, und durch das Experimentieren mit neuen Medien mehr gelernt habe als durch ihr Kunststudium. Sie arbeitet 2019 mit URBAN NATION für das Project M/14 zusammen. […]

Biographie / Laura Colors

Laura Colors ist der Künstlername der amerikanischen Surrealistin Laura Parsons. Sie ist zwar eine klassisch ausgebildete Künstlerin, gibt allerdings selbst an, dass sie durch ihre jahrelange Arbeit in den Bereichen Illustration und Grafikdesign, und durch das Experimentieren mit neuen Medien mehr gelernt habe als durch ihr Kunststudium. Sie arbeitet 2019 mit URBAN NATION für das Project M/14 zusammen.

Inspiration findet Parson in Märchen, klassischer Animation, Natur und den Wäldern, die ihr Atelier in Michigan umgeben. Ihre Arbeit ist das Ergebnis vieler Stunden, die sie damit verbracht hat ihre Charaktere, Skulpturen, Vinylfiguren und Fantasiewelten zu erschaffen. Sie ist Mitglied des Künstlerkollektivs 64 Colors, wo sie unter anderem an der Gestaltung individuell entworfener Spielsachen und der Organisation kunstbasierter Erfahrungen für internationale Sammler und Kunden beteiligt ist. Colors Kunst findet sich in vielen privaten Kollektionen und wurde in Galerien auf der ganzen Welt gezeigt.

Featured auf Urban Nation

  • Presse Veröffentlichungen
URBAN NATION präsentiert: Project M/14 – Gaia Reborn: A Future Utopia
Die von Yasha Young, URBAN NATION, und Danijela Krha Purssey, Beautiful Bizarre Magazine, kuratierte Ausstellung Gaia Reborn: A Future Utopia zeigt BesucherInnen eine Vision von Gaia, unserer Mutter Erde, und inspiriert zu einem wertschätzenden und fürsorglichen Verhalten ihr gegenüber. Fünfzig
Gaia Reborn
  • Blog
Project M/14 – Gaia Reborn: A Future Utopia
Am vergangenen Samstag, den 11. Mai 2019, besuchten zahlreiche BesucherInnen die Ausstellungseröffnung von Project M/14 – Gaia Reborn: A Future Utopia und wurden nicht nur von einem 200 Jahre alten Baum, sondern auch von einer puren Pflanzenoase, dem Geruch frischen