Project M/14 – Gaia Reborn: A Future Utopia

Am vergangenen Samstag, den 11. Mai 2019, besuchten zahlreiche BesucherInnen die Ausstellungseröffnung von Project M/14 – Gaia Reborn: A Future Utopia

 und wurden nicht nur von einem 200 Jahre alten Baum, sondern auch von einer puren Pflanzenoase, dem Geruch frischen Holzes und grünen Mooses begrüßt. Hingucker waren aber zweifelsohne die über fünfzig eigens für Project M/14 kreierten Werke der weltbesten KünstlerInnen aus den Bereichen Pop, Surrealismus und Lowbrow sowie Urban Contemporary Art.

2019 richtet URBAN NATION den Fokus auf Umwelt und Nachhaltigkeit und feiert das „Jahr der Erde“ mit unterschiedlichen Events und Aktionen. Getreu dieses Mottos zeigt die von Museumsdirektorin Yasha Young und Danijela Krha Purssey, Chefredakteurin vom australischen Beautiful Bizarre Magazine, kuratierte Ausstellung BesucherInnen eine Vision von Gaia, unserer Mutter Erde, und inspiriert zu einem wertschätzenden und fürsorglichen Verhalten ihr gegenüber.

Project M/14 – Gaia Reborn: A Future Utopia zeigt die Arbeiten von über fünfzig Top Artists der zeitgenössischen Kunst. Die beteiligten KünstlerInnen nutzen unterschiedliche Stile und Medien und erwecken – jeder für sich, aber auch durch das Zusammenspiel der einzelnen Werke – ein überaus wichtiges Thema zum Leben: die Bewahrung unseres Planeten. Als soziale Visionäre lenken die KünstlerInnen die Aufmerksamkeit der BesucherInnen auf Ökosysteme und bedrohte Pflanzen- und Tierarten sowie deren Missachtung durch die Menschen. Die Kunstwerke wurden speziell für die Ausstellung angefertigt und erstmals zur Eröffnung am 11. Mai gezeigt. Die Eröffnung von Gaia Reborn: A Future Utopia war für alle Besucher ein echtes Erlebnis der Sinne. Die unvergessliche Opern-Performance von Roxanna Walitzki rundete dieses beeindruckende Event vollends ab.

Weitere Infos und exklusive Insights zum Projekt gibt es im exklusiven Interview mit den beiden Kuratorinnen der Show: Yasha Young & Danijela Krha Purssey

Project M/14 – Gaia Reborn: A Future Utopia // vernissage

„Künstler sind Visionäre der Gesellschaft. Daher hoffen wir, dass wir mit dieser Sammlung zu Gedanken, Diskussionen und einer tieferen Verbindung mit der Erde anregen können. Nur wenn wir als Gesellschaft Gaia, unsere Mutter Erde, wirklich wertschätzen und respektieren, können wir eine Zukunftsutopie entwickeln, in der sich alle Kreaturen entfalten können. Nur auf diese Weise können wir sicherstellen, dass wir der nächsten Generation und denen, die nach ihr folgen, einen pulsierenden, lebendigen Planeten hinterlassen.“ Danijela Krha Purssey, Herausgeberin des Beautiful Bizarre Magazine)

Die Zusammenarbeit von Yasha Young und Danijela Krha Purssey zahlt auf dieselben Ziele und Visionen ein. Beide möchten Kreativität fördern, die zukunftsorientiert und politisch ist.

„Für mich ist dieses Projekt äußerst inspirierend und genau das, was ich mir erhofft hatte: als Direktorin einer internationalen Institution Kuratoren auf der ganzen Welt unterstützen zu können und unsere Vision voranzutreiben, die ich als Kernstück von URBAN NATION ansehe. Meine Aufgabe besteht nicht nur darin, die Künstler zu unterstützen, sondern auch die gesamte Infrastruktur, wie Galerien und unabhängige Kuratoren.“ (Yasha Young, Direktorin des URBAN NATION MUSEUM)

Project M/14 – Gaia Reborn: A Future Utopia // artworks

Project M/14 – Gaia Reborn: A Future Utopia
URBAN NATION Production Office | Bülowstraße 97 | Berlin-Schöneberg
Die Ausstellung ist vom 12. Mai bis zum 10. Juli 2019 dienstags bis sonntags von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.
Der Eintritt ist frei.

Die KünstlerInnen

Amy Sol // Audrey Kawasaki // Brian Viveros // Caia Koopman // Calvin Ma // Chris Berens // Ciou // Crystal Morey // Dilka Bear // Ellen Jewett // Erika Sanada // Ewa Prończuk-Kuziak // Fin Dac // Forest Rogers // Hannah Yata // Kelogsloops // Jana Brike // Jasmine Becket-Griffith // Jean Pierre Arboleda // Jessica Dalva // Joel Rea // Johnson Tsang // J Louis // Julie Filipenko // Juliette Clovis // Kate MacDowell // Kazuki Takamatsu // Kevin Peterson // Kisung Koh // Laura Colors // Lori Nelson // Lucy Hardie // Mab Graves // Marie Larkin // Miho Hirano // Nadezda // Naoto Hattori // Natalia Fabia // Olga Esther // ONEQ // Peca // Rebecca Leveille // Redd Walitzki // Richard Ahnert // Rose Freymuth-Frazier // Sarah Joncas // Sarah Louise Davey // Scott Musgrove // CRAWW // Tom Bagshaw // Tom Christophersen // Tran Nguyen // Troy Brooks // Miss Van // Vipoo Srivilasa // Yousuke Kawashima

 

Fotos: Nika Kramer