Reka

Berlin / Deutschland

Der in Berlin lebende australische Künstler James Reka (Reka One) beschreibt seine Kunst als "ein Paradoxon zwischen scharfem Design und Graffiti, zusammengehalten mit einer Mischung aus Leidenschaft und Sprühfarbe". Er war Teil des Projekt M/1 von URBAN NATION und seine Arbeiten werden in der Ausstellung URBAN NATION 2018, "UN-DERSTAND The Power of Art as a Social Architect", gezeigt. […]

Biographie / Reka

Der in Berlin lebende australische Künstler James Reka (Reka One) beschreibt seine Kunst als „ein Paradoxon zwischen scharfem Design und Graffiti, zusammengehalten mit einer Mischung aus Leidenschaft und Sprühfarbe“. Er war Teil des Projekt M/1 von URBAN NATION und seine Arbeiten werden in der Ausstellung URBAN NATION 2018, „UN-DERSTAND The Power of Art as a Social Architect“, gezeigt.

Reka One ist in Melbourne, Australien, aufgewachsen und lebt heute in Berlin. Seine Arbeiten zeigen surrealistische, abstrakte Kreaturen, die von Popkultur, Cartoons und Illustrationen beeinflusst sind. Sein klarer und einzigartiger Stil stellt den Beginn eines neuen Ausrichtung von Street Art dar, die durch starke Linien, dynamische Bewegung und kräftige Farben geprägt ist.

Über ein Jahrzehnt lang verfeinerte er seine sinnbildliche Ästhetik „In den Gassen und Bahnlinien der Innenstadt von Melbourne“, wie er sie selbst beschreibt. Heute hinterlässt er seine künstlerischen Spuren in Wandmalereien, Grafiken, Fotos und mehr. Rekas Werke sind auf der ganzen Welt zu finden, von Japan bis Mailand, von Paris bis Brooklyn, die in zahlreichen internationalen Ausstellungen gezeigt werden.

Featured auf Urban Nation