Rene Gagnon

Fall River (MA) / USA

Rene Gagnon ist ein amerikanischer bildender Künstler aus Fall River, Massachusetts. Unter dem Einfluss der New Yorker Rap- und Graffitiszene sowie von Filmen wie „Wild Style“ und „Beat Street“ begann er in den frühen 1980er-Jahren mit der Graffiti-Kunst. Heute ist er ein gefeierter Studio-Künstler, der hauptsächlich auf Leinwand arbeitet. Seine Arbeiten wurden bereits weltweit ausgestellt, unter anderem auch 2017 bei der Eröffnung des URBAN NATION Museums. […]

Biographie / Rene Gagnon

Rene Gagnon ist ein amerikanischer bildender Künstler aus Fall River, Massachusetts. Unter dem Einfluss der New Yorker Rap- und Graffitiszene sowie von Filmen wie „Wild Style“ und „Beat Street“ begann er in den frühen 1980er-Jahren mit der Graffiti-Kunst. Heute ist er ein gefeierter Studio-Künstler, der hauptsächlich auf Leinwand arbeitet. Seine Arbeiten wurden bereits weltweit ausgestellt, unter anderem auch 2017 bei der Eröffnung des URBAN NATION Museums.

Gagnons Versuch, die Kluft zwischen urbaner Graffiti- oder Street-Art-Kunst und zeitgenössischem abstrakten Expressionismus zu schließen, kann man in fast all seinen Leinwandarbeiten erkennen. Während er Stencil-Techniken nutzt, um einen Mittelpunkt zu schaffen, der oft aus menschlichen Figuren oder aus von Menschen geschaffenen Objekten besteht, verwendet er für die Umgebung Sprühfarbe oder Pinsel. Gagnon hat erkannt, dass das Werk eines Künstlers seine Seele repräsentieren sollte. Daher mischt er seine früheren, mit urbanen Medientechniken gemachten Graffiti-Erfahrungen, mit Street-Art-Techniken von heute. So bringt er zwei große Kunstformen auf die Leinwand. Gagnon arbeitete schon als selbstständiger Designer und Illustrator, hat seinen BFA am Massachusetts College of Art gemacht und schließlich als Lehrer an einem örtlichen College und an einer High School gearbeitet.

Featured auf Urban Nation / Rene Gagnon