Tara McPherson

New York / USA

Tara McPherson ist eine amerikanische Künstlerin, die 1976 in San Francisco geboren wurde. Sie wuchs in LA auf und lebt heute in New York City. Bekannt ist sie für ihre seltsamen, makellos unschuldigen Charaktere mit weisen Augen. Die Farben, die sie nutzt, sind sanft und glatt, egal, ob sie an einem Mural, einer Skulptur oder anderen Kunstwerken arbeitet. Tara McPhersons Arbeiten wurden 2017 bei der Eröffnung des URBAN NATION Museums ausgestellt. […]

Biographie / Tara McPherson

Tara McPherson ist eine amerikanische Künstlerin, die 1976 in San Francisco geboren wurde. Sie wuchs in LA auf und lebt heute in New York City. Bekannt ist sie für ihre seltsamen, makellos unschuldigen Charaktere mit weisen Augen. Die Farben, die sie nutzt, sind sanft und glatt, egal, ob sie an einem Mural, einer Skulptur oder anderen Kunstwerken arbeitet. Tara McPhersons Arbeiten wurden 2017 bei der Eröffnung des URBAN NATION Museums ausgestellt.

Tara studierte am Art Center of Design in Pasadena (Kalifornien) und schloss ihr Studium 2011 mit einem Bachelor of Fine Arts ab. Im Hauptfach belegte sie Illustration und im Nebenfach bildende Kunst. Während ihres Studiums arbeitete sie an Matt Groenings „Futurama“, was für sie eine gute Grundlage für ihre weitere Arbeit war. Ihre Porträts sind Reisen durch die Königreiche unserer Seele, durch Mythen, Legenden, Natur, Liebe, Kindheit und das Leben selbst. Ihre Kunst ist wie ein Tor, durch das man die Komplexität der menschlichen Natur sehen kann. Sie hat ihre Bilder und Siebdrucke in Kunstgalerien auf der ganzen Welt präsentiert und wurde von der Zeitschrift ELLE zur „Kronprinzessin der Posterkunst“ ernannt. The New York Times, Esquire, Vanity Fair, Playboy, Bust, Elle, Hi-Fructose, Juxtapoz, Spin und MTV berichteten über sie. Zudem hat sie bereits für Microsoft, Bulleit Bourbon, DC Comics, Warner Brothers, Swatch und Nike gearbeitet.

Featured auf Urban Nation / Tara McPherson

  • Blog
ONE WALL VON BUSTART
Das neue Wandbild von BustArt im Artpark Tegel trägt den Titel „Departure“ und greift ein aktuelles Thema auf: die baldige Schließung des Flughafen Tegel. Lokal nah am Flughafen gelegen, dürfen sich die Anwohner*innen rund um die Neheimer Straße 4 nun
Websiteheader Wandbild von Jim Avignon de
  • Blog
ONE WALL VON JIM AVIGNON
Neues aus dem Artpark Tegel: Der Berliner Maler, Illustrator, Musiker und Konzeptkünstler Jim Avignon kreierte eine neue ONE WALL, die dem Zeitgeist Ausdruck verleiht und die Frage nach der Zukunft zwischen Verunsicherung und Aufbruchsstimmung stellt. Zu sehen ist die neue
New facade
  • Blog
Neue Museumsfassade von Dave the Chimp & Friends
Das URBAN NATION Museum präsentiert sich in einem neuen, humorvollen Antlitz. Die neue Fassadengestaltung von Dave the Chimp und vier weiteren in Berlin lebende Künstler*innen plädiert nicht nur für mehr Solidarität und greift dadurch ein sehr aktuelles, gesellschaftspolitisches Thema auf,
  • Blog
Gestalte die ONE WALL von Emily Eldridge selbst!
Zeit für Kreativität! Gemeinsam mit Emily Eldridge haben wir ein neues Format entwickelt, das nicht nur Spaß für Groß und Klein, sondern auch Farbe in euren Corona-Alltag bringt: eine ONE WALL, die ihr selbst gestalten könnt. Macht mit und zeigt
  • Blog
„Hier & Jetzt“ – eine Wand von Maja Hürst
Wissenschaft, Forschung und Urban Art – diese drei Komponenten ergeben in der neuen Arbeit der Schweizer Künstlerin Maja Hürst ein wunderbares Gesamtbild, das inhaltlich und ästhetisch nicht nur eine Jury überzeugte, sondern auch ganz den Geschmack der Bewohner*innen der Amrumer
  • Blog
ONE WALL von Emily Eldridge
Berlin wurde in den vergangenen Tagen wieder ein wenig bunter: Die in Berlin lebende amerikanische Künstlerin Emily Eldridge kreierte eine neue ONE WALL und bereichert die Nachbarschaft rund um den Kastanienplatz in Kreuzberg mit viel Farbe und einem Motiv, das
  • Blog
Hybrid Sculptors „it is nothing without you“
Was passiert, wenn Performance, Augmented Reality, Skulptur, Tanz und Musik aufeinandertreffen, konnten mehr als 350 Besucher*innen am Samstag, den 29. Februar, im URBAN NATION Projektraum erleben. Das Künstlerkollektiv Hybrid Sculptors boten mit ihrem Performance-Set „it is nothing without you“ Momente
  • Project M
Project M ⁄ 6
Project M ⁄ 6 curated by Jonathan LeVine. POP UP SHOW: "Greetings from New York City" – curated by Jonathan LeVine Gallery