Artmeile: skaten, sprayen, entspannen

by / Ana Grujić

Wenn das URBAN NATION MUSEUM FOR URBAN CONTEMPORARY ART eröffnet, gibt es auch eine Artmeile, ein mit Unterstützung der Gewobag ausgestaltetes Quartierfest. Verschiedene Aktivitäten warten auf der Mittelinsel des Nollendorfplatzes auf die Besucher: Ein Skatepark, Freiluft-Yoga und Spraying-Aktionen. Alle wichtigen Infos zu den Aktivitäten findet ihr hier.

Skaten

Am Eröffnungswochenende finden an beiden Tagen jeweils zwischen 14:00 und 16:00 Uhr Skateworkshops statt, die der Berliner Skateboardverein (BSV) betreut. Die Teilnahme ist kostenlos und es ist auch keine Anmeldung notwendig: Interessierte können vorbeikommen, ein Skateboard ausborgen und ein neues Hobby entdecken.

Wer sehen möchte, was Profis alles auf Skateboards machen können, sollte am Samstag ab 20:00 Uhr an der Skaterampe sein: Beim Showskaten können sich alte Hasen und Anfänger noch einiges abschauen. Übrigens: Die Skaterampe wird von den Berliner Graffiti-Künstlern Vidam und HRVB gestaltet.

Yoga

Auf einem Skateboard die Rampe unsicher zu machen ist für euch nach dem Eröffnungsabend zu stressig? Dann ist Freiluft-Yoga am Sonntag genau das Richtige! Von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr wird Stefan Datt, der Organisator des Berliner Yogafestivals, ein Urban-Yoga-Event veranstalten. Mitmachen kann jeder, der Lust hat, unabhängig von Alter und Yoga-Kenntnissen.

Spraying

Man kann kein Museum für Urban Contemporary Art eröffnen, ohne dass es die Möglichkeit gibt, dass Besucher sich selbst künstlerisch verewigen. Deshalb haben alle Interessierten die Möglichkeit, sich am Sonntag zwischen 10:00 Uhr und 18:00 Uhr an Community Walls mit Sprühdosen auszutoben. Wer weiß, vielleicht entdeckt der ein oder andere sein künstlerisches Talent an der Sprühdose!

Für jene, die weniger Freestyle und etwas Anleitung brauchen: Ebenfalls am Sonntag wird es einen Graffiti-Workshop geben. Der Workshopleiter Bust wird zwischen 14:00 Uhr und 15:00 Uhr allen Interessierten Grundlagen der Graffiti-Kunst erklären.

Sowohl am Samstag als auch Sonntag werden Künstler aus der ganzen Welt entlang der Artmeile ihr Können zeigen. Hier gibt es keine festen Termine, also heißt es einfach vorbeischauen und sich überraschen lassen!

Action

Einige Künstler werden am Eröffnungswochenende live ihre Performances zeigen. Häkelkünstlerin Olek führt etwa am Sonntag zwischen 14:00 und 17:00 Uhr eine Live-Performance auf, bei der sie den künstlerischen Prozess von einer einsamen Erfahrung zu einem gemeinsamen Abenteuer umwandelt. Außerdem werden auch die südafrikanischen Künstlerinnen Manthe Ribane, Inka Kendzia und Faith XLVII eine Disziplinen übergreifende Installation zeigen. Die genauen Daten findet ihr im AURUM-Flyer.

Beteiligte Künstler