Axel Void

Miami / USA

Axel Void ist ein spanischer Street-Artist, der für seine oftmals schockierenden, dunklen Kunstwerke bekannt ist, die psychologische und soziale Probleme ansprechen. Seine Technik ist von der klassischen Malerei beeinflusst. Graffiti-, Acryl- und Ölfarben sowie dunkle Farben und Kontraste dominieren seine unglaublich intensiven Kunstwerke. Axel Void arbeitete 2016 mit URBAN NATION für das Project M/10 zusammen. […]

Biographie / Axel Void

Axel Void ist ein spanischer Street-Artist, der für seine oftmals schockierenden, dunklen Kunstwerke bekannt ist, die psychologische und soziale Probleme ansprechen. Seine Technik ist von der klassischen Malerei beeinflusst. Graffiti-, Acryl- und Ölfarben sowie dunkle Farben und Kontraste dominieren seine unglaublich intensiven Kunstwerke. Axel Void arbeitete 2016 mit URBAN NATION für das Project M/10 zusammen.

Alexjandro Hugo Dorda Mevs wurde als Sohn einer haitianischen Mutter und eines spanischen Vaters in Miami geboren. Im Alter von drei Jahren zog er nach Spanien, wo er in den späten 1990er-Jahren als Dreizehnjähriger mit seiner Graffiti-Kunst begann. In seinen Arbeiten verarbeitet Void seine multikulturellen Wurzeln, seine Kindheit sowie seine Reisen. Auch wenn viele dieser Werke ihrem Wesen nach sehr dunkel, manchmal sogar schockierend erscheinen, versucht er Momente alltäglicher Schönheit hinzuzufügen. Indem er seine Werke mit Schriftzügen versieht, spielt er mit der Symbiose aus Wort und Bild und gibt seinen Werken gleichzeitig Namen. So bekommt der Betrachter eine Ahnung davon, welche Botschaft sich hinter dem Bild verbirgt. Void, der bildende Kunst in Spanien studierte, lebt und arbeitet mittlerweile in Miami, Florida.