Eine

London / UK

Ben Eine, auch einfach nur Eine genannt, ist insbesondere für seine bunten Buchstaben bekannt, die sich in East London auf den Rollläden vieler Geschäfte finden. Er ist einer der bekanntesten Street-Artists weltweit. Eine interessiert sich für Buchstaben und dafür, wie diese ihre Form verändern, wenn sie zu Worten zusammengefügt werden. Diesen Ansatz hat er in seine Arbeit integriert und damit einen gewissen Ruhm erlangt, als der damalige britische Premierminister David Cameron dem US-Präsidenten Barack Obama eines seiner Werke überreichte. Eine arbeitete 2014 mit URBAN NATION für das Project M/5 zusammen. […]

Biographie / Eine

Ben Eine, auch einfach nur Eine genannt, ist insbesondere für seine bunten Buchstaben bekannt, die sich in East London auf den Rollläden vieler Geschäfte finden. Er ist einer der bekanntesten Street-Artists weltweit. Eine interessiert sich für Buchstaben und dafür, wie diese ihre Form verändern, wenn sie zu Worten zusammengefügt werden. Diesen Ansatz hat er in seine Arbeit integriert und damit einen gewissen Ruhm erlangt, als der damalige britische Premierminister David Cameron dem US-Präsidenten Barack Obama eines seiner Werke überreichte. Eine arbeitete 2014 mit URBAN NATION für das Project M/5 zusammen.

Seit seinem 14. Lebensjahr taggt Eine Züge und Wände. Dabei entwickelte er seinen eigenen Typografiestil, um sich von anderen Künstlern abzuheben, deren Stil dem seinen sehr ähnlich war, und um sich von der Graffitikunst abzugrenzen. Eine findet, dass Street-Artists – anders als Graffitikünstler, die nur für ihren Kick sprühen – ihrer Umgebung einen Wert hinterlassen und die Reaktionen berücksichtigen, die sie vom Betrachter bekommen. Er, der selbst als Graffiti-Künstler begann, liebt Widersprüche in seiner Kunst, wie beispielsweise heitere Buchstaben, die Wörter mit negativer Konnotation wie „Vandalismus“ formen. Bis zum heutigen Tage macht der Autodidakt ungeachtet seines kommerziellen Erfolgs Street-Art.

Featured auf Urban Nation / Eine

  • Blog
Gestalte die ONE WALL von Emily Eldridge selbst!
Zeit für Kreativität! Gemeinsam mit Emily Eldridge haben wir ein neues Format entwickelt, das nicht nur Spaß für Groß und Klein, sondern auch Farbe in euren Corona-Alltag bringt: eine ONE WALL, die ihr selbst gestalten könnt. Macht mit und zeigt
  • Blog
„Hier & Jetzt“ – eine Wand von Maja Hürst
Wissenschaft, Forschung und Urban Art – diese drei Komponenten ergeben in der neuen Arbeit der Schweizer Künstlerin Maja Hürst ein wunderbares Gesamtbild, das inhaltlich und ästhetisch nicht nur eine Jury überzeugte, sondern auch ganz den Geschmack der Bewohner*innen der Amrumer
  • Blog
ONE WALL von Emily Eldridge
Berlin wurde in den vergangenen Tagen wieder ein wenig bunter: Die in Berlin lebende amerikanische Künstlerin Emily Eldridge kreierte eine neue ONE WALL und bereichert die Nachbarschaft rund um den Kastanienplatz in Kreuzberg mit viel Farbe und einem Motiv, das
  • Blog
Hybrid Sculptors „it is nothing without you“
Was passiert, wenn Performance, Augmented Reality, Skulptur, Tanz und Musik aufeinandertreffen, konnten mehr als 350 Besucher*innen am Samstag, den 29. Februar, im URBAN NATION Projektraum erleben. Das Künstlerkollektiv Hybrid Sculptors boten mit ihrem Performance-Set „it is nothing without you“ Momente