Love Letters to the City

  • by Constanze von Marlin

Die neue Ausstellung „Love Letters to the City“, kuratiert von Michelle Houston, wird zur Berlin Art Week am 13. September 2024 eröffnet. In neun Kapiteln zeigen rund 60 Kunstwerke – einige davon neu in Auftrag gegebene ortsbezogene Kunstwerke – wie urbane Landschaften neu konzipiert und die Grenzen zwischen sozialen und politischen, physischen und konzeptionellen Räumen überwunden werden können. Mit diesen Werken erkunden die Künstler eine nachhaltige, integrative und gerechte Zukunft durch die Aneignung des öffentlichen Raums. Themen wie Verstädterung, Gentrifizierung, Umweltprobleme und soziale Ungleichheit regen zur kritischen Diskussion und zum positiven Wandel an.

Vorläufige Liste der Künstler: 2501, Bordalo II, Carlos Mare aka Mare139, Chop ‚em Down Films, Crash, Dan Witz, Daze, Evol, HA Schult, HOGRE, Isaac Zavale, Jaune, Jazoo Yang, Johannnes Mundinger, Jordan Seiler, Kenny Scharf, Martha Cooper, Moses & Taps, Ooss Ooss, Owen Dippie, OX, Rocco und seine Brüder, Sebas Velasco, Susanna Jerger, Tats Cru, THE WA, Vhils, Zhang Dali

Medienpartner