INTI

Valparaíso / Chile

Der bildende Künstler und Muralist INTI wurde in Valparaíso (Chile) geboren und schafft Kunstwerke, mit denen er eine Botschaft vermitteln will und die durch ihre Farben Wärme ausstrahlen. Ob er auf Leinwand malt, Skulpturen fertigt oder große Murals schafft: Immer kreisen seine Kunstwerke um seinen Geburtsort und die lateinamerikanische Kultur, die er weltweit präsentiert. Die gut durchdachten und technisch atemberaubenden Kunstwerke von INTI wurden 2017 bei der Eröffnung des URBAN NATION Museums ausgestellt. […]

Biographie / INTI

Der bildende Künstler und Muralist INTI wurde in Valparaíso (Chile) geboren und schafft Kunstwerke, mit denen er eine Botschaft vermitteln will und die durch ihre Farben Wärme ausstrahlen. Ob er auf Leinwand malt, Skulpturen fertigt oder große Murals schafft: Immer kreisen seine Kunstwerke um seinen Geburtsort und die lateinamerikanische Kultur, die er weltweit präsentiert. Die gut durchdachten und technisch atemberaubenden Kunstwerke von INTI wurden 2017 bei der Eröffnung des URBAN NATION Museums ausgestellt.

INTI wurde 1982 geboren, begann Mitte der 1990er-Jahre mit dem Sprayen von Graffiti und ist inzwischen ein international bekannter Künstler. Er nutzt in seinen Murals nur wenige Charaktere und behandelt oft Themen wie Leben, Tod, alte Religionen und Christentum. INTI, was in der Sprache der Inka „Sonne“ bedeutet, verleiht seinen Arbeiten einen bestimmten orangefarbenen, sonnigen Glanz, der zu seinem Markenzeichen wurde. INTIs Stil ist nicht nur einzigartig und ragt aus der Masse heraus, sondern er besticht auch durch Nachdenklichkeit und Ruhe. Die Kombination aus strahlenden lateinamerikanischen Farben und der alten südamerikanischen Kultur ist beeindruckend. Man erkennt, dass dieser chilenische Künstler stolz auf seine Herkunft ist. Die Schönheit seiner Kunstwerke liegt in der Fähigkeit begründet, eine Verbindung zwischen diesem kulturellen Reichtum, dem globalen Kapitalismus und dem chilenischen Armutsproblem herzustellen.

Featured auf Urban Nation / INTI

  • Blog
ONE WALL VON BUSTART
Das neue Wandbild von BustArt im Artpark Tegel trägt den Titel „Departure“ und greift ein aktuelles Thema auf: die baldige Schließung des Flughafen Tegel. Lokal nah am Flughafen gelegen, dürfen sich die Anwohner*innen rund um die Neheimer Straße 4 nun
Websiteheader Wandbild von Jim Avignon de
  • Blog
ONE WALL VON JIM AVIGNON
Neues aus dem Artpark Tegel: Der Berliner Maler, Illustrator, Musiker und Konzeptkünstler Jim Avignon kreierte eine neue ONE WALL, die dem Zeitgeist Ausdruck verleiht und die Frage nach der Zukunft zwischen Verunsicherung und Aufbruchsstimmung stellt. Zu sehen ist die neue
New facade
  • Blog
Neue Museumsfassade von Dave the Chimp & Friends
Das URBAN NATION Museum präsentiert sich in einem neuen, humorvollen Antlitz. Die neue Fassadengestaltung von Dave the Chimp und vier weiteren in Berlin lebende Künstler*innen plädiert nicht nur für mehr Solidarität und greift dadurch ein sehr aktuelles, gesellschaftspolitisches Thema auf,
  • Blog
Gestalte die ONE WALL von Emily Eldridge selbst!
Zeit für Kreativität! Gemeinsam mit Emily Eldridge haben wir ein neues Format entwickelt, das nicht nur Spaß für Groß und Klein, sondern auch Farbe in euren Corona-Alltag bringt: eine ONE WALL, die ihr selbst gestalten könnt. Macht mit und zeigt
  • Blog
„Hier & Jetzt“ – eine Wand von Maja Hürst
Wissenschaft, Forschung und Urban Art – diese drei Komponenten ergeben in der neuen Arbeit der Schweizer Künstlerin Maja Hürst ein wunderbares Gesamtbild, das inhaltlich und ästhetisch nicht nur eine Jury überzeugte, sondern auch ganz den Geschmack der Bewohner*innen der Amrumer
  • Blog
ONE WALL von Emily Eldridge
Berlin wurde in den vergangenen Tagen wieder ein wenig bunter: Die in Berlin lebende amerikanische Künstlerin Emily Eldridge kreierte eine neue ONE WALL und bereichert die Nachbarschaft rund um den Kastanienplatz in Kreuzberg mit viel Farbe und einem Motiv, das
  • Blog
Hybrid Sculptors „it is nothing without you“
Was passiert, wenn Performance, Augmented Reality, Skulptur, Tanz und Musik aufeinandertreffen, konnten mehr als 350 Besucher*innen am Samstag, den 29. Februar, im URBAN NATION Projektraum erleben. Das Künstlerkollektiv Hybrid Sculptors boten mit ihrem Performance-Set „it is nothing without you“ Momente
  • Blog
URBAN NATION Biennale 2019
Die Bülowstraße entwickelte sich Mitte September zum Besuchermagnet für Urban Art Fans: Rund 12.000 BesucherInnen schauten sich die 100 Meter lange Outdoor-Installation der URBAN NATION Biennale 2019 an. Das parallel geöffnete URBAN NATION Museum, das mit riesigen lilafarbenen Krakenarmen ein