Logan Hicks

New York / USA

Der amerikanische Künstler Logan Hicks setzt in seinen Arbeiten gern eine Vielzahl von Medien ein, z. B. Siebdrucke. Besonders bekannt ist er für seine eindrucksvollen und hyperrealistischen vielschichtigen Stencils. Auf der Grundlage von Bildern schafft Logan Hicks Stencils aus meist mehr als fünf unterschiedlichen Schichten, Stück für Stück ausgeschnitten und jeweils übereinander gemalt. Seine Arbeiten wurden 2017 bei der Eröffnung des URBAN NATION Museums ausgestellt. […]

Biographie / Logan Hicks

Der amerikanische Künstler Logan Hicks setzt in seinen Arbeiten gern eine Vielzahl von Medien ein, z. B. Siebdrucke. Besonders bekannt ist er für seine eindrucksvollen und hyperrealistischen vielschichtigen Stencils. Auf der Grundlage von Bildern schafft Logan Hicks Stencils aus meist mehr als fünf unterschiedlichen Schichten, Stück für Stück ausgeschnitten und jeweils übereinander gemalt. Seine Arbeiten wurden 2017 bei der Eröffnung des URBAN NATION Museums ausgestellt.

Logan Hicks wurde1971 geboren und wuchs in Baltimore, Maryland, auf. In den frühen 1990er-Jahren machte er seinen Abschluss am Maryland Institute College of Art. Bevor er 2007 nach Brooklyn, New York, zog, arbeitete er als Siebdrucker in San Diego, Kalifornien, schloss sich der Kunstbewegung Lowbrow an und begann mit Stencils zu arbeiten. Hicks entwirft seine bekannten Stencils, indem er die einzelnen Teile Schritt für Schritt übereinanderlegt. So schafft er seinen ganz eigenen Stil. Das Ergebnis sind hyperrealistische Arbeiten, die urbane Situationen in einem ungewöhnlichen nächtlichen Licht zeigen. Mit „Story of my life“ hat er ein außergewöhnliches autobiografisches Mural in Houston geschaffen, für das er 1.050 Stencils und Bilder von mehr als 150 Menschen verwendete.

Featured auf Urban Nation / Logan Hicks