Lucy Hardie

Lucy Hardie ist eine australische Künstlerin, die vor allem für ihre akribisch gezeichneten Tuschezeichnungen auf Baumwollpapier bekannt ist. Nach Abschluss ihres Bachelorstudiums in Illustration reiste sie im Jahr 2009 nach Europa. Ihre aufwendig konstruierten, stimmungsvollen Werke werden weltweit ausgestellt und sind in zahlreichen Kunst- und Literaturpublikationen zu finden. Sie arbeitet 2019 mit URBAN NATION für das Project M/14 zusammen. […]

Biographie / Lucy Hardie

Lucy Hardie ist eine australische Künstlerin, die vor allem für ihre akribisch gezeichneten Tuschezeichnungen auf Baumwollpapier bekannt ist. Nach Abschluss ihres Bachelorstudiums in Illustration reiste sie im Jahr 2009 nach Europa. Ihre aufwendig konstruierten, stimmungsvollen Werke werden weltweit ausgestellt und sind in zahlreichen Kunst- und Literaturpublikationen zu finden. Sie arbeitet 2019 mit URBAN NATION für das Project M/14 zusammen.

Hardie begann ihre Ausbildung an einer Waldorfschule, die ihre Eltern auf ihrem Hof errichteten. Bereits hier wurde ihre künstlerische Begabung gefördert. Umgeben von der umfangreichen Kunstbuch-Sammlung ihrer Familie begeisterte sie sich schon früh für die Werke von Grünewald, Repin und den Illustrationen von H. J. Ford und Ivan Bilibin. Die Künstlerin ist fasziniert von der Vorstellung, dass Tod und Dunkelheit als Katalysatoren für Verwandlung und neues Leben dienen können. Durch die Darstellung von Geschichte und Symbol als Mittel zur Reflexion unserer gemeinsamen menschlichen Erfahrung laden ihre Werke den Betrachter zum tieferen Verständnis von Intimität, Verbindung, Zärtlichkeit und Kraft ein.

Featured auf Urban Nation / Lucy Hardie

  • Blog
Project M/14 – Gaia Reborn: A Future Utopia
Am vergangenen Samstag, den 11. Mai 2019, besuchten zahlreiche BesucherInnen die Ausstellungseröffnung von Project M/14 – Gaia Reborn: A Future Utopia

 und wurden nicht nur von einem 200 Jahre alten Baum, sondern auch von einer puren Pflanzenoase, dem Geruch frischen