Martha Cooper

New York / USA

Martha Cooper stammt aus Baltimore, Maryland und zählt zu den Größen im Fotojournalismus. In New York ist Martha eine Legende. Sie gehörte zu den ersten Fotografen, die in der 70er- und 80er-Jahren die New Yorker Graffiti-Szene dokumentierten. Als langjährige Freundin von URBAN NATION war Martha Cooper in unzählige Projekte involviert wie „Snap Wrap“ 2016 oder Project M/3 2014. UBRAN NATION ist stolz darauf, die Martha Cooper Library ins Leben gerufen zu haben, für die Martha ihre Bücher von unschätzbarem Wert zur Verfügung gestellt hat, um ein Archiv für zeitgenössische Kunst zu schaffen. […]

Biographie / Martha Cooper

Martha Cooper stammt aus Baltimore, Maryland und zählt zu den Größen im Fotojournalismus. In New York ist Martha eine Legende. Sie gehörte zu den ersten Fotografen, die in der 70er- und 80er-Jahren die New Yorker Graffiti-Szene dokumentierten. Als langjährige Freundin von URBAN NATION war Martha Cooper in unzählige Projekte involviert wie „Snap Wrap“ 2016 oder Project M/3 2014. UBRAN NATION ist stolz darauf, die Martha Cooper Library ins Leben gerufen zu haben, für die Martha ihre Bücher von unschätzbarem Wert zur Verfügung gestellt hat, um ein Archiv für zeitgenössische Kunst zu schaffen.

In den frühen 70er-Jahren zog sie nach New York, wo sie als Fotografin für die New York Post arbeitete. Sie traf einen Künstler namens He3, der ihr die Graffitis in der Nachbarschaft zeigte. In dieser Nachbarschaft lernte sie auch die Graffiti-Legende Dondi kennen. Sie begleitete ihn auf seinen Streifzügen und dokumentierte die Graffiti-Lay-ups und -Spots New Yorks.

Später schloss sie sich mit dem Fotografen und Videografen Henry Chalfant zusammen und veröffentlichte 1984 das Buch „Subway Art“, das eine Art Graffiti- und Street-Art-Bibel wurde. Es wurden bislang über eine halbe Million Exemplare verkauft. Auch heute fotografiert Martha noch und nimmt weltweit an Ausstellungen teil. Am meisten liebt sie es aber immer noch, Fotos von Street-Art in ihrer Heimatstadt New York zu machen.

Featured auf Urban Nation / Martha Cooper

  • Blog
COMMUNITY WALL VON CARL KENZ
Ende Juni war Carl KENZ in der Stadt und hinterließ eine neue Community Wall in der Bülowstraße 97, unweit des URBAN NATION Museums. Das Ergebnis dieser spontanen Zusammenarbeit ist ein neues Kunstwerk, das den Titel „Raised Fist / Erhobene Faust“
  • Blog
ONE WALL VON BUSTART
Das neue Wandbild von BustArt im Artpark Tegel trägt den Titel „Departure“ und greift ein aktuelles Thema auf: die baldige Schließung des Flughafen Tegel. Lokal nah am Flughafen gelegen, dürfen sich die Anwohner*innen rund um die Neheimer Straße 4 nun
Websiteheader Wandbild von Jim Avignon de
  • Blog
ONE WALL VON JIM AVIGNON
Neues aus dem Artpark Tegel: Der Berliner Maler, Illustrator, Musiker und Konzeptkünstler Jim Avignon kreierte eine neue ONE WALL, die dem Zeitgeist Ausdruck verleiht und die Frage nach der Zukunft zwischen Verunsicherung und Aufbruchsstimmung stellt. Zu sehen ist die neue
New facade
  • Blog
Neue Museumsfassade von Dave the Chimp & Friends
Das URBAN NATION Museum präsentiert sich in einem neuen, humorvollen Antlitz. Die neue Fassadengestaltung von Dave the Chimp und vier weiteren in Berlin lebende Künstler*innen plädiert nicht nur für mehr Solidarität und greift dadurch ein sehr aktuelles, gesellschaftspolitisches Thema auf,
  • Blog
Gestalte die ONE WALL von Emily Eldridge selbst!
Zeit für Kreativität! Gemeinsam mit Emily Eldridge haben wir ein neues Format entwickelt, das nicht nur Spaß für Groß und Klein, sondern auch Farbe in euren Corona-Alltag bringt: eine ONE WALL, die ihr selbst gestalten könnt. Macht mit und zeigt
  • Blog
„Hier & Jetzt“ – eine Wand von Maja Hürst
Wissenschaft, Forschung und Urban Art – diese drei Komponenten ergeben in der neuen Arbeit der Schweizer Künstlerin Maja Hürst ein wunderbares Gesamtbild, das inhaltlich und ästhetisch nicht nur eine Jury überzeugte, sondern auch ganz den Geschmack der Bewohner*innen der Amrumer
  • Blog
ONE WALL von Emily Eldridge
Berlin wurde in den vergangenen Tagen wieder ein wenig bunter: Die in Berlin lebende amerikanische Künstlerin Emily Eldridge kreierte eine neue ONE WALL und bereichert die Nachbarschaft rund um den Kastanienplatz in Kreuzberg mit viel Farbe und einem Motiv, das
  • Blog
Hybrid Sculptors „it is nothing without you“
Was passiert, wenn Performance, Augmented Reality, Skulptur, Tanz und Musik aufeinandertreffen, konnten mehr als 350 Besucher*innen am Samstag, den 29. Februar, im URBAN NATION Projektraum erleben. Das Künstlerkollektiv Hybrid Sculptors boten mit ihrem Performance-Set „it is nothing without you“ Momente
  • Urban Nation
BE PART OF THE UNIQUE URBAN NATION MARTHA COOPER LIBRARY!
ARTISTS, ART LOVERS AND COLLECTORS – WATCH OUT! Here is our storybook film, real life rendering and first look at the Martha Cooper Library inside the URBAN NATION MUSEUM FOR URBAN CONTEMPORARY ART, that will open in Berlin mid-2017. The