Martin Whatson

Oslo / Norwegen

Der Stencil- und Street-Art-Künstler Martin Whatson wurde in Norwegen geboren. Anfang der 90er-Jahre war er in der aufstrebenden Osloer Graffiti-Szene aktiv. Bekannt ist er für seine abstrakten und in sich widersprüchlichen Kunstwerke. Sie zeigen Menschen und Kreaturen in Grautönen, die teilweise mit bunten Kritzeleien aus Schriftzeichen ausgefüllt oder gar vollständig von ihnen bedeckt sind. Seine erste Zusammenarbeit mit URBAN NATION war das M/3-Projekt im Jahr 2014. […]

Biographie / Martin Whatson

Der Stencil- und Street-Art-Künstler Martin Whatson wurde in Norwegen geboren. Anfang der 90er-Jahre war er in der aufstrebenden Osloer Graffiti-Szene aktiv. Bekannt ist er für seine abstrakten und in sich widersprüchlichen Kunstwerke. Sie zeigen Menschen und Kreaturen in Grautönen, die teilweise mit bunten Kritzeleien aus Schriftzeichen ausgefüllt oder gar vollständig von ihnen bedeckt sind. Seine erste Zusammenarbeit mit URBAN NATION war das M/3-Projekt im Jahr 2014.

Whatson sucht oft nach Orten, die gemeinhin gemieden werden oder als hässlich gelten und lässt sich von alten Gebäuden, Stadtlandschaften und verfallenen Mauern inspirieren. Aus diesem Interesse am Verfall hat er seinen Stil, seine Motive und seine Komposition entwickelt. Es macht ihm sichtlich Spaß, zwischen Materialien, Hintergründen, Motiven und dem Eingreifen des Menschen entweder Harmonie oder Widerspruch zu schaffen.

Während seines Kunst- und Grafikdesignstudiums an der Westerdals School of Communication in Oslo entdeckte er die Schablonenkunst für sich und tauchte in die Urban-Art-Szene ein. Seitdem hat er seine Arbeit mit handgeschnittenen Stencils, mit denen er seine vielschichtigen Figuren gestaltet, stetig weiterentwickelt und perfektioniert.

Featured auf Urban Nation / Martin Whatson