Naoto Hattori

New York / USA

Naoto Hattori wurde 1975 im südjapanischen Yokohama geboren. Während regelmäßiger Ausflüge in das nicht weit entfernte Tokyo war er schon als Kind begeistert von der Street Art und Graffiti-Szene der Hauptstadt. Als Teenager war Hattori fasziniert von den Möglichkeiten des Grafikdesigns. Nach Abschluss der Schule zog es ihn nach New York City, wo er Illustration studierte. Er arbeitet 2019 mit URBAN NATION für das Project M/14 zusammen. […]

Biographie / Naoto Hattori

Naoto Hattori wurde 1975 im südjapanischen Yokohama geboren. Während regelmäßiger Ausflüge in das nicht weit entfernte Tokyo war er schon als Kind begeistert von der Street Art und Graffiti-Szene der Hauptstadt. Als Teenager war Hattori fasziniert von den Möglichkeiten des Grafikdesigns. Nach Abschluss der Schule zog es ihn nach New York City, wo er Illustration studierte. Er arbeitet 2019 mit URBAN NATION für das Project M/14 zusammen.

Aufgrund der Vielzahl verschiedener Einflüsse gelang es Hattori, ein eigenes visuelles Wörterbuch zu erstellen, das er auf seine Bilder anwendet. Sein charakteristischer Stil ist in allen Werken zu erkennen. Hattoris traumartige Welt zollt der Kunst des surrealistischen Künstlers Salvador Dalì Tribut, mit dessen Malerei er sich seit vielen Jahren beschäftigt. Hattori wurde in weltweiten Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt. Zudem wurde er in einer Reihe internationaler Zeitschriften vorgestellt.

Featured auf Urban Nation / Naoto Hattori

  • Blog
„Hier & Jetzt“ – eine Wand von Maja Hürst
Wissenschaft, Forschung und Urban Art – diese drei Komponenten ergeben in der neuen Arbeit der Schweizer Künstlerin Maja Hürst ein wunderbares Gesamtbild, das inhaltlich und ästhetisch nicht nur eine Jury überzeugte, sondern auch ganz den Geschmack der Bewohner*innen der Amrumer
  • Blog
ONE WALL von Emily Eldridge
Berlin wurde in den vergangenen Tagen wieder ein wenig bunter: Die in Berlin lebende amerikanische Künstlerin Emily Eldridge kreierte eine neue ONE WALL und bereichert die Nachbarschaft rund um den Kastanienplatz in Kreuzberg mit viel Farbe und einem Motiv, das
  • Blog
Hybrid Sculptors „it is nothing without you“
Was passiert, wenn Performance, Augmented Reality, Skulptur, Tanz und Musik aufeinandertreffen, konnten mehr als 350 Besucher*innen am Samstag, den 29. Februar, im URBAN NATION Projektraum erleben. Das Künstlerkollektiv Hybrid Sculptors boten mit ihrem Performance-Set „it is nothing without you“ Momente
  • Blog
Project M/14 – Gaia Reborn: A Future Utopia
Am vergangenen Samstag, den 11. Mai 2019, besuchten zahlreiche BesucherInnen die Ausstellungseröffnung von Project M/14 – Gaia Reborn: A Future Utopia

 und wurden nicht nur von einem 200 Jahre alten Baum, sondern auch von einer puren Pflanzenoase, dem Geruch frischen