New Community Walls by Fin DAC

  • by Team Urban Nation

Die Bülowstraße ist ein echter Magnet für viele Urban Art-KünstlerInnen. Nun fand ein alter Freund und Wegbegleiter des URBAN NATION MUSEUM FOR URBAN CONTEMPORARY ART zwei freie Wände für zwei neue, beeindruckende Kunstwerke: Fin DAC.

Der aus Cork (Irland) stammende Künstler Fin DAC ist bekannt für seinen feingliedrigen und zarten Sprühfarbenstil, der sich den “Gesetzen” der Street Art in vielen Punkten widersetzt. In seinem ganz atypischen Mal- und Stencilstil kreierte er nun zwei neue Community Walls für URBAN NATION, die nicht nur durch ihre einzigartige Technik und Brillanz hervorstechen, sondern auch zwei starke Frauen abbilden, die ganz im Einklang mit sich und der Natur sind. Die Entwürfe beider Arbeiten entstanden in enger Zusammenarbeit mit Museumsdirektorin Yasha Young. Wie jedes seiner Werke sind auch diese neuen Arbeiten einzig für den Betrachter selbst geschaffen. Fin DAC überlässt jedem von ihnen die Interpretation seiner Werke, indem er ganz bewusst nicht eindeutig verrät, was sie darstellen.

Das sehr floral geprägte, farbenfrohe Werk ist an der Hauswand der Bülowstraße 94 zu finden. Ein paar Häuser weiter, vor der Bülowstraße 97, kreierte Fin DAC im Rahmen des aktuellen Project M/14 – Gaia Reborn: A Future Utopia

 eine weitere Community Wall während seines Aufenthalts in Berlin.

Community Wall by Fin DAC @ Bülowstrasse 94

Community Wall by Fin DAC @ Bülowstrasse 97

Fotos: Nika Kramer

Beteiligte Künstler