BÜLOW STREET WKND | RÜCKBLICK

  • by Nicola Petek

Das BÜLOW STREET WKND bot ein ganzes Wochenende Quartierfest mit einem vollen Programm: Workshops für Kinder, Podiumsdiskussionen, Vernissage, Künstlertalks und Performances, Live-Konzerte, Führungen und Ausstellungen. Die Türen der Bülowstraße 90, 97 und 7 wurden geöffnet und boten einen Einblick in die vielfältigen Aktivitäten der Stiftung Berliner Leben rund um das URBAN NATION Museum, die internationalen KünstlerInnen von Fresh A.I.R. und das neue Programm Stadtraum!Plus für Kinder und Jugendliche.

Was für ein Wochenende! Vom 17.-19. September gab es rund um das URBAN NATION Museum einiges zu entdecken und zu erleben. Wir freuen uns, dass wir während des Wochenendes zahlreichen BesucherInnen das Museum, unseren bunten Kiez und die Vielfalt der urbanen Kunst vorstellen konnten.

INTERAKTIVE WORKSHOPS

Im Stencil und Kalligrafie-Workshop, geleitet von Parisurteil und Christian Rothenhagen aka deerBLN konnte man die Grundlagen der Frakturschrift und den Umgang mit Stencils (dt.: Schablonen) erlernen. Mithilfe einer Schriftvorlage lernten die Teilnehmer ihren eigenen Namen in Kalligafie zu schreiben. Bevor es an die Gestaltung bunter Bilder mit Schablonen ging, durften sich alle ein bisschen im Umgang mit der Spraydose ausprobieren.

Calligraphy Workshop. Photo by Berlin Artcore

In den Fresh A.I.R. – MEET THE MAKER Workshops konnten die TeilnehmerInnen nicht nur kreativ werden, sondern gleichzeitig auch einige der StipendiatInnen des diesjährigen Jahrgangs kennenlernen. Gemeinsam mit Rita António wurden Comics gestaltet. Unter der Anleitung von LiHenn lernten BesucherInnen ein Bildverfahren kennen, das zwischen Collage und Enkaustik angesiedelt ist. Enkaustik ist eine künstlerische Maltechnik, bei der in Wachs gebundene Farbpigmente heiß auf den Maluntergrund aufgetragen werden. Es wurden aus Plastiktüten, Verpackungsfolien und anderen Verpackungsmaterialien Formen gerissen oder geschnitten und durch Erhitzen mit einem Bügeleisen auf einen Bildträger aufgebracht. Dabei ließ sich beobachten, wie sich das Material verformt, schrumpft, glättet und haftet.  Mit William St Leger erforschten die TeilnehmerInnen die Idee der persönlichen Identität bzw. der Persönlichkeit anhand verschiedener Gegenstände, die sie täglich bei sich tragen.

Street Art Tour. Photo by Berlin Artcore

SPANNENDE FÜHRUNGEN

Auf Touren durch den Kiez lernten interessierte BesucherInnen die bunten Murals näher kennen, die in nächster Nähe des Museums zu finden sind. Altbekannte, neue und teilweise auch versteckte Kunstwerke wurden dabei besucht, erklärt und bestaunt. Einigen der KünstlerInnen, wie etwa Peter Missing und LADY AIKO, konnte man einen Blick über die Schulter werfen und bei der Arbeit beobachten. Neben der Bilder im Stadtraum gab es außerdem eine Einführung in die Ausstellung Layer Cake: The Versus Project im URBAN NATION Projektraum.

LADY AIKO beim Besprühen der Museumsfassade. Photo by Nika Kramer

LIVE KONZERTE UND PERFORMANCES

Am Samstag Abend waren junk-E-cat und Nika Ham gemeinsam live und mit Publikum im URBAN NATION Museum zu Gast. Der Berliner Musiker junk-E-cat verwebt akustische und elektronische Elemente zu einer Klangwelt, in welcher Saxophone und Bassklarinetten, sowohl arrangiert als auch solistisch, mit elektronischem Fingerdrumming, Samples und Loops organisch verschmelzen. Die maskierte Figur tritt in Clubs und auf Festivals auf. Zudem erkundet sie als “Urban Explorer” entlegene industrielle Orte, um dort die eigenen Beats und Tracks zu performen.

Nika Ham ist Performance- und Videokünstlerin aus Ljubljana, Slowenien, und FRESH A.I.R. #3 Stipendiatin. Die gemeinsame Performance der beiden Artists in den Museumsräumen war einer der vielen Höhepunkte des BÜLOW STREET WKND.

junk-E-cat und Nika Ham live. Photo by Nika Kramer

Im Rahmen der Fresh A.I.R. – Performance zog Marjolein van der Meer die BesucherInnen in ihren Bann. I AM SEVERAL ist ein elektronisches Musikstück, das in einer Performance mündet. Eine Polyphonie von Stimmen symbolisieren Vielfalt. Es geht um die verschiedenen Menschen, die wir sein können, Pluralität versus Hingabe, das Individuum versus die Gruppe. Das Stück nutzt alltägliche Situationen, Klänge und Bewegung, um eine bestimmte Einheit zu schaffen, einen Chor von Menschen, in dem gleichzeitig die Autonomie jedes Einzelnen hörbar ist. Es geht darum, die eigene Stimme zu finden, autonom zu sein und auch um. die Einsamkeit, die das mit sich bringen kann. Aber es geht auch darum, wie wir uns elementar ähnlich sind. Entstanden ist das Projekt in Zusammenarbeit mit der Choreografin Merel Franx.

Photo by Berlin Artcore

Während des Wohnzimmerkonzerts im URBAN NATION Museum stellte VELVE zum Abschluss des Wochenendes am Sonntag Stücke aus ihrem Album X TO THE MILLION sowie weitere Neuerscheinungen vor. Ambient und Acid Sounds fließen geschmeidig über einem tiefen, bassgetriebenen Groove.  VELVE verwebt Rave Patterns zu leicht zugänglichen Popsong-Strukturen und unterzieht ihre charismatische Stimme einem Feuerwerk an Synthesizer-Effekten.

FRESH A.I.R. #5 AUSSTELLUNG

Die elf StipendiatInnen des 5. Fresh A.I.R.-Jahrgangs aus insgesamt neun Nationen sind im März 2021 nach Berlin gekommen. Auf dem BÜLOW STREET WKND gaben sie unter anderem in einer umfangreichen Ausstellung Einblick in ihr künstlerisches Schaffes.

Seit 2018 vergibt die Stiftung Berliner Leben mit dem Programm Fresh A.I.R. (Artist-in-Residence) Stipendien an europäische KünstlerInnen, die sich mit gesellschaftspolitischen und urbanen Themen auseinandersetzen. Mit der Förderung wird den StipendiatInnen die Möglichkeit gegeben, während des Aufenthalts neue Impulse aufzunehmen und sich, eingebunden in das Berliner Kulturleben, künstlerisch weiter zu entwickeln. Gleichzeitig geben sie BewohnerInnen der Stadt in Form von Workshops und Veranstaltungen einen Einblick in ihre Perspektive und ihr Können.

Die Ausstellung in den Räumen der Bülowstraße 90 kann noch bis 31. Oktober besucht werden.

Photo by Nika Kramer

Wir freuen uns, dass wir Teil dieses unvergesslichen Wochenendes sein durften und freue uns bereits auf die nächste Gelegenheit mit allen zu feiern!