Andreas Englund

Stockholm / Schweden

Andreas Englund wohnt in Stockholm und ist für seine humoristischen Ölgemälde imaginärer Superhelden in Alltagssituationen bekannt. Diese Bilder sind nicht nur faszinierende Ausschnitte einer Geschichte, die der Betrachter unbewusst weiterspinnt, sondern dank des extremen Fotorealismus auch sehr fesselnd. Englund fertigt seine Arbeiten teils auf Leinwand, teils als Murals auf der Straße an. Seine Arbeiten sind Teil der diesjährigen Ausstellung von URBAN NATION „UN-DERSTAND The Power of Art as a Social Architect“. […]

Biographie / Andreas Englund

Andreas Englund wohnt in Stockholm und ist für seine humoristischen Ölgemälde imaginärer Superhelden in Alltagssituationen bekannt. Diese Bilder sind nicht nur faszinierende Ausschnitte einer Geschichte, die der Betrachter unbewusst weiterspinnt, sondern dank des extremen Fotorealismus auch sehr fesselnd. Englund fertigt seine Arbeiten teils auf Leinwand, teils als Murals auf der Straße an. Seine Arbeiten sind Teil der diesjährigen Ausstellung von URBAN NATION „UN-DERSTAND The Power of Art as a Social Architect“.

Sucht man nach Humor und Storytelling in der Urban Art, muss man nur einen Blick auf die Arbeiten von Andreas Englund werfen. Er verwendet Elemente der Kultur und Popkultur, würfelt sie nach Belieben durcheinander und verleiht ihnen einen einzigartigen, menschlichen und manchmal sogar Monty-Python-ähnlichen Touch. Kennzeichnend für Englunds fesselnde Werke auf Leinwand oder Beton ist sein hyperrealistischer Stil. Dank der Deutlichkeit des künstlerischen Ausdrucks erhält der Betrachter einen tiefen Einblick in eine Geschichte, die er selbst beenden muss. Das Ergebnis sind unterhaltsame Arbeiten, die auf Leinwand und Hauswänden gut wirken, aber auch ein Œuvre, das die unbefangene Beziehung zwischen Kunst und Betrachter durch eine sehr intime Art der Kommunikation vertieft.

Featured auf Urban Nation / Andreas Englund

  • Urban Nation
UNITE & IGNITE
Urban Nation is proud to present the 10th edition of our "UNITE & IGNITE" international Exchange Program.